Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
Messe

GDS mit neuem Konzept beendet

Letztes Jahr wurde der Fachwelt das neue Konzept der GDS - global destination for shoes & accessories präsentiert. Und die Umsetzung auf der GDS 2014 vom 30. Juli bis 1. August ist gelungen.

„I love shoes“ sang US-Star Beth Ditto bereits am Dienstagabend zum Grand Opening. In den Düsseldorfer Schwanenhöfen mischte sie sich dabei unter die Branchenexperten und VIPs.

Showtime: Viele Marken nutzen GDS als PR-Plattform

Der frühere Termin erwies sich als gut gewählt und die neue Hallenaufteilung in drei Themenwelten fand ebenfalls großen Zuspruch. Viele Aussteller nutzten die GDS als Bühne für verschiedene Höhepunkte. Prominente wie Eveline Hall, Bonnie Strange, Marcel Ostertag und Leo Bartsch sorgten ebenso für ein Blitzlichtgewitter wie die Modenschauen auf den GDS-Showbühnen und auf den Ständen der Aussteller.

tag it! by gds: Demnächst an drei Tagen

Insgesamt nutzten über 900 Brands die Möglichkeit, sich auf der GDS zu präsentieren. Auf der tag it! by gds, dem zweiten neuen Konzept der Messe, gab es weitere 370 Aussteller zu entdecken. Dies lockte Besucher aus über 100 Ländern an, die sich zum Start der neuen Schuhsaison über die kommenden Trends informierten. Besonders die ausländischen Besucher gaben in einer repräsentativen Befragung an, dass sich der Nutzen der Messe durch das neue Konzept für sie erhöht habe.

Früher Termin war eine Herausforderung

Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, fühlt sich und sein Team durch die positiven Rückmeldungen der Aussteller und Besucher bestätigt: „Es war ein guter Neustart für unsere Schuhmesse! Viele Aussteller haben uns ein sehr gutes Feedback zu unserem Konzept und der Qualität der Besucher gegeben, darunter auch Personen, die noch vor kurzem durchaus kritisch gestimmt waren. Wir waren uns darüber im Klaren, dass der frühe Termin eine besondere Herausforderung mit sich bringt, deshalb haben wir den leichten Besucherrückgang erwartet. Wir sind aber zuversichtlich, ab Februar eine noch bessere Resonanz erzielen zu können, denn bei unserer Besucherbefragung lag die Zufriedenheit bei 91 Prozent. Ein toller Wert, der die gute Stimmung auf der GDS wiedergibt.“ Es scheint, als sei die hohe Zufriedenheit der Besucher auf die neue Positionierung der GDS zurückzuführen: Immerhin 73% von ihnen – die allermeisten davon Einkaufsentscheider – gaben an, dass sie die Messe gezielt als Informationsplattform besuchen, um sich einen Überblick über den Markt zu verschaffen. Knapp die Hälfte aller Befragten kam sogar mit dem Plan nach Düsseldorf, auf der Messe zu ordern.

Trend zu Sandalen und Espadrilles

In Düsseldorf ließen sich bereits die ersten Schwerpunkte für F/S 2015 erkennen. Ganz wichtig werden Sandalen mit profiliertem Fußbett, mal in Kork-Optik oder auch lederüberzogen. Als Obermaterialien wird meist edles Leder mit diversen Material-Effekten verwendet. Ein wenig exotischer sind die neuen Interpretationen der klassischen Espadrilles. Diese wurden auf der GDS mit neuen ausgefallenen Uppers und Formen präsentiert. Auch bei den Sohlen gibt es eine große Auswahl, von flachen fünf Millimetern bis zu auffälligen Keilen, Plateaus und fancy Profilsohlen. Außerdem war die Vielzahl an T-Strap Varianten auf der Messe auffällig. So präsentierten diverse Marken verschiedenste Mary- Janes-Typen.

GDS erreicht Endkunden

Neben zufriedenen Ausstellern und Besuchern hatte sich das Team der Messe Düsseldorf zudem die emotionale Ansprache von Endkunden für Schuhe & Accessoires als Ziel gesetzt. Neben den vielen PR-Aktionen der Aussteller, die von der Messe erstmals als geführter Press Walk gebündelt präsentiert wurden, feierte daher auch das Fashionblogger-Café shoedition am Freitag auf der GDS Premiere. Über 100 Modeblogger folgten der Einladung, die Messe, ihre Aussteller und damit auch die neuesten Schuhtrends zu entdecken und auf ihren Blogs und per Social Media-Kanälen vorzustellen. Neben dem Bloggercafé, welches in Kooperation mit styleranking betrieben wurde, präsentierte die GDS mit Maja Wyh erstmals auch ein Blogger- Testimonial , die ihre ganz persönlichen Fashion-Highlights der GDS für ihr Blog fotografierte.

„OUT OF THE BOX“

Die GDS ermöglichte es diesmal aber nicht nur Fachbesuchern oder Multiplikatoren sich über Schuhtrends zu informieren, sondern wagte sich auch „OUT OF THE BOX“ – raus aus dem Messegelände, hinein in die Stadt. Gemeinsam mit Marken und Händlern sollten am Freitag über 100 Aktionen, Angebote und Partys auch Verbraucher für Schuhe und Accessoires begeistern. Dazu wurde auch visuell gearbeitet: Mit zwei Meter hohen Pumps, die die Königsallee zierten, und ein begehbarer Schuhkarton auf dem Schadowplatz.

Die nächsten Ausgaben der GDS und tag it! by gds finden vom 04. bis 06. Februar 2015 und vom 29. bis 31. Juli 2015 statt.

(Redaktion)


 


 

GDS
global destination for shoes & accessories
Messe Düsseldorf
Beth Ditto
Werner Matthias Dornscheidt
Out of the box
Maja Wyh

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GDS" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: