Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Messestand

Individuell und kreativ: den Messestand erfolgreich gestalten

Wenn man sich als Unternehmen für eine Messeteilnahme entscheidet, dann hat man in der Regel ein oder mehrere konkrete Ziele vor Augen. Auf Karrieremessen wollen sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber präsentieren und womöglich neue Talente und Fachkräfte rekrutieren.

 Auf Fachmessen geht es darum, sich mit Experten der Branche auszutauschen oder neue Lieferanten und Großkunden zu gewinnen. Publikumsmessen können dafür genutzt werden, sich als Unternehmensmarke zu präsentieren und mit einer möglichst breiten Masse an potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Auch ist die regelmäßige Präsenz auf großen Publikumsmessen sinnvoll, um die Bekanntheit des eigenen Unternehmens zu erhöhen. Sowohl die Art der Messe als auch die Branche des eigenen Unternehmens und die konkrete Zielsetzung für die jeweilige Messeteilnahme bedingen allesamt die richtige Gestaltung des Messestandes.

Auch wenn die genaue Ausgestaltung des Messestandes immer ganz entscheidend von der übergeordneten Zielsetzung abhängt, so gibt es dennoch ein paar generelle Tipps, die einen erfolgreichen Messeauftritt bedingen. So soll sich die Gestaltung des Messestandes um die Leistung beziehungsweise die Produktsparte des Unternehmens drehen. Hier ist durchaus ein wenig Kreativität gefragt, schließlich konkurriert man auf großen Messen mit Hunderten – manchmal sogar mit Tausenden – anderen Messeausstellern um die Gunst und Aufmerksamkeit der Messebesucher.
Kreativität ist hier also ein großer Trumpf, insbesondere was die Auswahl der Exponate angeht. An dieser Stelle sei ein kurzes fiktives Beispiel angebracht: Ist man beispielsweise als Hersteller von Reifedichtmitteln auf einer großen Fahrradmesse vertreten, so kann man die Funktionsweise des Produktes direkt an einem Fahrradreifen demonstrieren oder es die Besucher sogar selber testen lassen. Solche kreativen und interaktiven Verbildlichungen der eigenen Produkte wirken wie ein Publikumsmagnet und lenken die Aufmerksamkeit auf den eigenen Messestand.

Hat man die Aufmerksamkeit der Messebesucher erst einmal auf den eigenen Stand gelenkt, so ist es besonders wichtig, das interessierte Publikum mit weitergehenden Informationen zu versorgen. Dabei spielen die Wände des eigenen Messestandes eine besondere Rolle. Hier können beispielsweise flexible Pop Up Displays von Vispronet zum Einsatz kommen. Wichtig ist hierbei, dass man die Information anschaulich, aber gleichzeitig zielgruppengerecht aufbereitet. Zudem sollte man immer auch einige sachkundige Mitarbeiter vor Ort haben, die die Exponate präsentieren, Aktivitäten koordinieren oder interessierten Standbesuchern weitere Hintergrundinformationen zu spezifischen Fragestellungen geben können. Bei Messeauftritten ist es also besonders wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen. Die Gestaltung des eigenen Messestandes sollte somit immer mit der übergeordneten Zielsetzung des Messeauftrittes übereinstimmen, idealerweise aber auch ein kreatives Alleinstellungsmerkmal besitzen.

(Redaktion)


 


 

Messestandes
Ausgestaltung
Publikumsmagnet
Messeauftritten
Aufmerksamkeit
Zielsetzung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: