Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Neue Herausforderungen

METRO Group veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Steigende Energie- und Rohstoffpreise, der Klimaschutz oder ein absehbarer Fachkräftemangel stellen die METRO Group vor neue Herausforderungen. Wie sie damit verbundene Chancen zur Wertsteigerung für Unternehmen und Gesellschaft nutzt oder Risiken minimiert, präsentiert sie in ihrem heute veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht 2007.

Die Preise für Rohstoffe und Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten stetig gestiegen. Eine der Hauptursachen sind drastisch höhere Energiekosten, die auch Herstellung, Transport und Verkauf jedes Produkts verteuern. Für die METRO Group ist die Verknappung endlicher Ressourcen daher eine der größten Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit. Der heute veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht 2007 zeigt, wie auch in Zukunft ein attraktives und hochwertiges Produktangebot für die Kunden sichergestellt wird. Auch für gesellschaftliche Herausforderungen wie Klimawandel oder Fachkräftemangel stellt die METRO Group zukunftsorientierte Lösungen und konkrete Ziele vor.

Reduzierter Energieverbrauch

Allein durch den Einbau von Schiebetüren in die Tiefkühltruhen und -regale sparen die Vertriebslinien Metro Cash & Carry und Real bis zu 15 Prozent Strom. Konzernweit konnte der spezifische Energieverbrauch in 2007 im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent reduziert werden. Ein Erfolg, von dem auch die Kunden profitieren: Einsparungen bei den Energiekosten erleichtern es den Vertriebslinien, die Preissteigerungen bei Produkten vergleichsweise gering zu halten. Bis 2009 will die METRO Group ihren Energieverbrauch pro Quadratmeter Verkaufsfläche um weitere 3,5 Prozent senken.

Die Vorteile eines effizienten Ressourcenmanagements vermittelt die METRO Group auch ihren Lieferanten: Weil in Indien 40 Prozent der Frischwaren zwischen Hersteller und Kunden verderben, qualifiziert Metro Cash & Carry lokale Fischer darin, ihre Produkte besser zu verarbeiten, zu lagern und zu transportieren. Seit dem Markteintritt in Indien wurden zusammen mit der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) 1.150 Fischercrews zu modernen Fang- und Verarbeitungsmethoden geschult.

Ausbildung: Metro Education

Auch dem absehbaren Fachkräftemangel beugt die METRO Group vor. Damit auch in den nächsten Jahren die vielfältigen Kundenwünsche optimal erfüllt werden können, investiert die METRO Group konsequent in die Ausbildung junger Menschen. Mit 8,5 Prozent weist sie für das Berichtsjahr erneut eine überdurchschnittliche Ausbildungsquote am Heimatmarkt vor. In Osteuropa haben bis heute knapp 7.000 Teilnehmer das konzerneigene Ausbildungsprogramm "Metro Education" absolviert. Dieses unterstützt den Unterricht an lokalen Handelsschulen und stellt Praktikumsplätze bei den Vertriebslinien der METRO Group zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

METRO Group
Nachhaltigkeitsbericht
Metro Education

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "METRO Group" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: