Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Erdgas mobil

Mit dem Erdgas-Fahrzeug günstiger in den Urlaub

Wer mit seinem Auto auf Erdgas umsteigt, kann jetzt richtig sparen und hat mehr für die Urlaubskasse. Gemessen an den aktuellen Benzinpreisen können die Kraftstoffkosten um über die Hälfte reduziert werden, das zeigen die aktuellen Zahlen der Initiative erdgas mobil. Bei einer Urlaubsreise von Essen nach Florenz und zurück ergibt das knapp 170 Euro Ersparnis.

Autofahren wird immer mehr zum Luxus: 70% Steueranteil, Ökosteuer und steigende Weltmarktpreise für Öl treiben die Preise für Benzin und Diesel in die Höhe. Umsteigen auf Erdgas ist da eine echte Alternative, denn im Vergleich zu Benzin und Diesel, fährt man mit Erdgas wesentlich günstiger.

Auch die Versorgung ist inzwischen zuverlässig: In Deutschland gibt es gut 800 Erdgas-Tankstellen, und auch bei unseren europäischen Nachbarn wächst das Tankstellennetz ständig. In Italien ist die Tankstellendichte sogar noch höher als in Deutschland. In Österreich und der Schweiz ist man ebenfalls nahezu flächendeckend mit Erdgas als Kraftstoff versorgt.

Zwar sind Erdgas-Fahrzeuge in der Anschaffung meist teurer als Benzin-Modelle. Viele lokale Energieversorger unterstützen jedoch die Entscheidung für ein Erdgas-Fahrzeug mit Zuschüssen. Weitere Ersparungen sind bei Versicherungsprämien möglich - um bis zu 15 Prozent.

Und auch die Umwelt freut sich: Im Vergleich zu einem benzinbetriebenen Fahrzeug verursacht Erdgas bei der Verbrennung bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2), beim Kohlenwasserstoff liegt die Reduzierung sogar bei bis zu 80 Prozent. Benzol und Rußpartikel fallen praktisch nicht an.

(Redaktion)


 


 

erdgas mobil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "erdgas mobil" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: