Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW.Bank

Mittelstandskredite verdoppelt

Der Aufschwung in Nordrhein-Westfalen hat nach Einschätzung der NRW.Bank deutlich an Breite gewonnen. Vor diesem Hintergrund baute die größte deutsche Förderbank ihre Existenzgründungs- und Mittelstandsförderung 2006 deutlich aus. Das Volumen wurde auf 1,8 Milliarden Euro nahezu verdoppelt, wie das Kreditinstitut jetzt in Düsseldorf bilanzierte.

1,2 Milliarden Euro entfielen auf den Ende 2005 aufgelegten Mittelstandskredit, der sich zum volumenstärksten Förderprogramm in NRW entwickelt hat. Damit habe die NRW.Bank mit dazu beigetragen, den Aufschwung in NRW zu festigen, hieß es. Die Unternehmen investierten wieder mehr und fragten deshalb auch verstärkt Förderungen nach. Unterm Strich vergab die NRW.Bank im Vorjahr 6,1 Milliarden Euro an Fördermitteln - acht Prozent mehr als 2005.

«Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden», sagte Vorstandschef Ulrich Schröder. Neben seiner Rolle als Mittelstands- und Gründerbank unterstützt das Kreditinstitut seine Eigentümer - das Land NRW (64,74 Prozent Anteil) und die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe (je 17,63 Prozent) - bei strukturpolitischen Aufgaben. Mittel flossen daher auch in die soziale Wohnraumförderung sowie die Finanzierung von kommunalen und infrastrukturellen Projekten. Außerdem weitete die NRW.Bank ihre Vergabe von Darlehen an Studenten zur Finanzierung der Studienbeiträge aus. Wurden im zu Ende gehenden Wintersemester 3300 Verträge geschlossen, liegen der Bank für das kommende Sommersemester bereits über 25 000 Anträge vor.

Neue Produkte
Im laufenden Jahr will die NRW.Bank mit neuen Produkten bestehende Lücken in der Förderung schließen. Geplant sind unter anderem zinsgünstige Universaldarlehen, die mit langfristigen Laufzeiten von vier bis acht Jahren den Mittelstandskredit ergänzen sollen.

Die NRW.Bank gehört zu den fünf größten Emittenten in Deutschland. An den beiden Geschäftssitzen in Düsseldorf und Münster sind über 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Seit Dezember 2005 setzt die NRW.Bank auch eigene Erträge ein, um Kredite zinsverbilligt anzubieten. Im Vorjahr wurden dazu 25,8 Millionen Euro als Förderdividende eingesetzt. Der Jahresüberschuss legte 2006 um ein Fünftel auf 101,9 Millionen Euro zu. Die Bilanzsumme stieg um 5,8 Prozent auf 135,6 Milliarden Euro. (ddp)


(Redaktion)


 


 

NRW Bank
Mittelstandskredite
Mittelstandsförderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: