Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Mixed Zone

Mixed Zone

Wer kennt ihn nicht? Pinocchio und seine lange Nase

AUS DER BAHN

Lügen haben kurze Beine

Auch in diesem Monat komme ich nicht umhin, mich gedanklich mit dem Mysterium der menschlichen Psyche zu beschäftigen. Besonders amüsant wird es, als ich einen Fremden beim sehr wahrscheinlichen Lügen in der Bahn erwische.  mehr…
Mit der agilen Führungsmethode durchstarten: Welche Motive Flügel verleihen

Schuberts Führungshäppchen II

Mit der agilen Führungsmethode durchstarten: Welche Motive Flügel verleihen

Agile Führung, das klingt nach Aufbruch, Bewegung und Dynamik und ist in den Führungsetagen gerade en vogue. Was es mit diesem modernen Führungsstil auf sich hat, das verrät Jenny Schubert, Inhaberin DieKonturManager in Düsseldorf. Ihr Know-how serviert der Business-Coach in sechs kleinen Häppchen als Fingerfood für Führungskräfte.  mehr…
Die Queen und ihr frischgebackener  Brotschafter

Wes Brot ich ess...

Christian Lindner ist quasi Unesco-Botschafter!

Die Königin kommt aus Duisburg, ihr Botschafter aus dem benachbarten Düsseldorf: Das deutsche Brot hat seit einigen Tagen eine neue Doppelspitze! Die Brotkönigin heißt Melissa, der Brotbotschafter heißt Christian, Nachname Lindner.  mehr…
Gesünder als Zigaretten: Literatur aus dem Automaten

AUS DER BAHN

Analoges Lesen: Wieder voll im Trend

Diesen Monat in der Bahn bemerke ich einen schönen Umstand: Um mich herum lesen die Leute in echten Büchern, die aus Papier gefertigt wurden. Ein schöner Anblick – und so viel leiser als das übliche...  mehr…
Düsseldorf hat keinen Platz für Rassismus

AUS DER BAHN

Fremdschämen: Wenn biedere(?) Landsleute entgleisen...

Diesen Monat macht es mir keine Freude die Kolumne zu schreiben. Viel schlimmer, es ist ein bedrückendes Gefühl zwischen Fremdscham und Wut. Erst kürzlich bin ich Zeugin von offensichtlicher...  mehr…
Alte Zeiten: Die großen Häuptlinge müssen Federn lassen...

Schuberts Führungshäppchen I

Ohne Winnetou in die Zukunft - Die Zeit der großen Häuptlinge ist vorbei

Agile Führung, das klingt nach Aufbruch, Bewegung und Dynamik und ist in den Führungsetagen gerade en vogue. Was es mit diesem modernen Führungsstil auf sich hat, das verrät Jenny Schubert, Inhaberin...  mehr…
Gipfelstürmer - auch ohne 1,0er Abi.

AUS DER BAHN

Zur Hölle mit den Paukern

Es ist wieder Abi-Zeit in NRW. Neulich lausche ich einem Gespräch unter Abiturienten, die sich in der Bahn über die anstehenden Klausuren und die mündlichen Prüfungen im Mai unterhalten.  mehr…
3x Düsseldorf HELAU!

AUS DER BAHN

Kinder, Kinder…

Neulich fuhr ich mit der Bahn, weil traditionsgemäß noch letzte Besorgungen für die jecken Tage gemacht werden mussten. Besonders die Hingabe eines Familienvaters an seine beiden Töchter hat mich...  mehr…
Das waren die boring Fifties: Ist deutsches Fernsehen bald Geschichte?

AUS DER BAHN

Deutsches Fernsehen bald Geschichte?

In der Bahn lausche ich kürzlich einer Diskussion unter heranwachsenden Männern, die sich lautstark über eine bekannte US-amerikanische Fantasyserie unterhalten, welche vom ewigen Machtkampf zwischen...  mehr…
Das Anti-Weihnachtsbild. Was würde Jesus sagen?

AUS DER BAHN

Whynachten – das Fest der was?

Letzten Freitag war „Black Friday“. Ich habe versucht mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren, weil ich zum Glühwein verabredet war. Schlussendlich bin ich die 2,3 Kilometer gelaufen...  mehr…
Historisch: Das klassische Telefonat

AUS DER BAHN

Kein Schwein ruft mich an

Geht Ihnen das auch so? Wenn ich mich in der Bahn umschaue, dann haben alle Menschen ein Handy in der Hand, niemand aber telefoniert tatsächlich. Meist werden eifrig Whatsapps und iMessages...  mehr…
Für seine existierenden Rechte eintreten: Macht den Mund auf!

AUS DER BAHN

Über Frauen und über die Emanzipation in Deutschland

Seien wir mal ehrlich: 1919 durften Frauen zum ersten Mal in Deutschland wählen; 1961 wurde Elisabeth Schwarzhaupt Bundesministerin; 1980 war in Island Vigdís Finnbogadóttir das weltweite erste...  mehr…
Das war im Mai 2016: Merkur verdunkelt die Sonne. August 2018: Merkur schiebt sich auf die Arena...

Manfred meint: Der Kommentar

Von Namensverwechslung und Überfliegern

Habe ich das richtig verstanden oder hat die Hitze meine Wahrnehmung dermaßen beeinträchtigt? Weil im ostwestfälischen Lübbecke eine Turnhalle „Merkur-Arena“ heißt, muss eine der modernsten...  mehr…
Nur nicht das Lachen vergessen!

AUS DER BAHN

Menschen lächeln machen: Heute mal was wirklich Nettes…

Im öffentlichen Personennahverkehr hört man oftmals Geschichten, die zu Kopfschütteln Anlass geben. Umso schöner ist es, dass ich diesmal eine wirklich nette Gegebenheit berichten kann. Ein...  mehr…
... und Geld vernebelt den Verstand

Manfred meint: Der Kommentar

Für Sponsor-Millionen die Vernunft verdaddelt

Habt Ihr euren Verstand verspielt? Damit Geld in die Kasse fließt, wird nun ein Unternehmen, das mit der Sucht vieler Menschen ein Imperium aufbaute, Namenspatron des alten Rheinstadions?...  mehr…
Caros Appell: Geht wählen!

AUS DER BAHN

δημοκρατία - Oder: über Faulheit und Ausreden

In der Tram spitzt unsere Autorin die Ohren - und macht sich oft tiefschürfende Gedanken über das Gehörte: Geschichten aus der Bahn...  mehr…
Da war noch Aufstiegsfreude: Kerstin Jäckel.

Manfred meint: Der Kommentar

Welche Aufgaben hat das Presseamt?

Diese Frage stellt sich, nach dem überraschenden (oder nicht wirklich überraschenden?) Ende der Zusammenarbeit der Amtsleiterin Kerstin Jäckel und Düsseldorfs OB Thomas Geisel. Fehlende Nähe oder...  mehr…
Einsteigen bitte - mit dem Ticket zur Kommunikation...

Aus der Bahn

Kommunikation im Nahverkehr: Ohren auf!

Es ist schon erstaunlich was Menschen alles von sich preisgeben. Nicht nur bei Facebook und Co., die Selbstoffenbarung hat längst das analoge Alltagsgeschehen erreicht - beispielsweise im ÖPNV...  mehr…
Bei der Tophair in Düsseldorf dreht sich alles ums Haar - leider nicht am Welttag der Frisuren, sondern bereits im März. Aber da kann man ja noch dran arbeiten...

Welttage 6

Von Schopf bis Kinn ist alles drin

Im Kopf unseres Autoren bewegt sich heute ein kleines Universum der Welttage. Letztere haben zwischen Hals und Haarschnitt so ziemlich alles auf dem Schirm.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: