Weitere Artikel
Börsenliga

Düsseldorf behauptet Rang 2 hinter München

In der "Börsenliga" deutscher Städte behauptet Düsseldorf weiterhin den zweiten Platz - hinter München, aber vor Frankfurt. Das hat die Strategieberatung Simon-Kucher & Partners in einer aktuellen Untersuchung ermittelt.

Die Rangliste ergibt sich aus dem Börsenwert der in der jeweiligen Stadt ansässigen Unternehmen. Spitzenreiter München profitiert u.a. von Allianz, BMW und Siemens; Düsseldorf punktet mit E.ON, Henkel und Metro. Allerdings hat sich der Abstand zur bayerischen Landeshauptstadt durch den Weggang von Thyssen-Krupp ( Umzug nach Essen) vergrößert.

Frankfurts Rang 3 resultiert vor allem durch die am Main ansässigen Banken und die Deutsche Börse . Telekom und Deutsche Post bringen Bonn auf einen beachtlichen vierten Platz in der Börsenliga. Weitere Platzierungen in NRW: Leverkusen (Rang 9)und Essen (Rang 10). Köln verpasst mit Rang 21 knapp die Platzierung unter den 20 "Erstligisten".

Erstmals in den Top 20 findet sich das beschauliche Unterföhring (bei München) durch seine Bedeutung als Medienstandort: Pro Sieben/SAT 1, Kabel Deutschland und Sky haben dort ihren Sitz.

(Redaktion)


 


 

Frankfurt
Platzierung
Börsenliga
Kucher-Simon
E.ON
Metro

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: