Weitere Artikel
Vodafone

Guter Start ins neue Geschäftsjahr

Vodafone Deutschland ist positiv in das Geschäftsjahr 2011/2012 gestartet. Die Firmenkundensparte und der Zuwachs bei mobilen Datendiensten haben entscheidend zum dynamischen Wachstum der im internationalen Konzernverbund nach Umsatz größten Vodafone-Gesellschaft beigetragen.

Rund ein Viertel aller Serviceumsätze im Mobilfunk entstehen durch Datendienste. Bereinigt um den Regulierungseffekt bei den Mobilfunk-Terminierungsentgelten erreicht Vodafone Deutschland im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2011/2012 Umsatzsteigerungen in allen Segmenten. Auch unter Berücksichtigung der Effekte durch die Regulierungsentscheidung der Bundesnetzagentur im November 2010 verzeichnen nahezu alle Segmente ein Wachstum: Im Berichtszeitraum April bis Juni 2011 betrug der Service-Umsatz über alle Sparten 2,172 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Zuwachs um 0,2 Prozent. Der Service-Umsatz im Mobilfunk konnte hierbei um 0,2 Prozent auf 1,646 Milliarden Euro gesteigert werden. Das DSL und Festnetz-Geschäft blieb mit 526 Millionen Euro stabil auf Vorjahresniveau.

Mit BMW und Metro neue DAX-Konzerne als Geschäftskunden gewonnen

Eine außerordentliche Entwicklung verzeichnet das Geschäftskundensegment. Nach den positiven Vorquartalen konnte der Bereich im ersten Berichtsquartal mit BMW Group und METRO GROUP zwei weitere Unternehmen aus dem DAX gewinnen. Rund 70 Prozent der DAX 30 Konzerne nutzen mittlerweile die Dienste von Vodafone. Der Bereich war ein wichtiger Wachstumstreiber mit einem Umsatzplus von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Datendienste: Rekordquartal mit Umsatzplus von 21,4 Prozent

Die mobilen Datendienste verbuchten im Berichtsquartal erneut einen deutlichen Schub und erzielten mit einem Umsatzplus von 21,4 Prozent auf 411 Millionen Euro das bislang beste Quartal. Inzwischen tragen die mobilen Datendienste 25 Prozent zum Service-Umsatz der Mobilfunksparte bei. Mit Zunahme der Datendienste steigt auch die Zahl der gebuchten SuperFlat Internet Tarife. Mit einem Plus von rund 284.000 Nutzern im abgelaufenen Quartal haben nun knapp zwei Millionen Vodafone Kunden einen SuperFlat Internet Tarif.

Mobilfunk: Umsatzwachstum trotz Regulierungseffekt

Ein Wachstum verzeichnete auch der Bereich Mobilfunk. Der Service-Umsatz stieg im Berichtsquartal um 0,2 Prozent. Bereinigt um die signifikante Kürzung der Terminierungsentgelte legte der Mobilfunk Service-Umsatz deutlich um 4,6 Prozent zu. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) lag zwar mit 15,30 Euro unter dem Wert des Vorjahres, konnte aber gegenüber dem Vorquartal (14,70 Euro) deutlich zulegen. Dazu beigetragen haben neben den Datendiensten auch die Nachrichtendienste (SMS, MMS), die mit 9,0 Prozent ebenfalls ein starkes Umsatzplus verzeichneten. Die Zahl der Mobilfunkkunden lag mit insgesamt 36 Millionen Kunden deutlich über dem Vorjahresquartal.


(Redaktion)


 


 

Datendienste
Service-Umsatz
Quartal
Umsatz
Mobilfunk
Vorjahresniveau
Vorjahr
Regulierungseffekt
Bereich
Berichtsquartal
Wachstum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Datendienste" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: