Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Tarifkonflikt

Möglicherweise entscheidende Stahl-Verhandlungsrunde begonnen

Für die nordwestdeutsche Stahlindustrie hat am Dienstagnachmittag in Ratingen die vierte und möglicherweise entscheidende Verhandlungsrunde begonnen. Der Verhandlungsführer der IG Metall, Oliver Burkhard, erwartet ein «entscheidungsfähiges Ergebnis» und kündigte für den Fall eines Scheiterns der Gespräche «einen der härtesten Tarifkonflikte» der Stahlindustrie an. «Eine fünfte, sechste oder siebte Runde wird es mit uns nicht geben», sagte Burkhard, zugleich nordrhein-westfälischer Bezirkschef der IG Metall, vor Beginn der Gespräche.

Die Gewerkschaft fordert für die rund 85 000 Beschäftigten der Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen acht Prozent mehr Lohn und Gehalt . Das in der Vorwoche unterbreitete erste Angebot der Arbeitgeber von 3,5 Prozent lehnte die IG Metall als zu niedrig ab. Ein Abschluss müsse in jedem Fall die «magische Zahl» von mindestens fünf Prozent vor dem Komma haben. «Alles darunter ist fauler Zauber», sagte Burkhard. Die Beschäftigten wollten eine «faire Teilhabe» am beispiellosen Boom der Branche.

Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Helmut Koch, sagte, er gehe «zuversichtlich» in die Verhandlungsrunde. «Wir streben eine Einigung an», fügte er hinzu. Rund 2500 angereiste Stahlarbeiter verliehen der Forderung der Gewerkschaft Nachdruck. Auf Transparenten hieß es unter anderem «Nur mit acht Prozent wird weitergemacht» und «Unsere Konten in Liechtenstein sind leer - acht Prozent Tariferhöhung müssen her.»

Insgesamt beteiligten sich seit Monatsbeginn nach Gewerkschaftsangaben rund 39 000 Stahlarbeiter an Warnstreiks. In der westdeutschen Stahlindustrie hatte es zuletzt 1978/79 einen unbefristeten Arbeitskampf gegeben.

(Redaktion)


 


 

Tarifkonflikte
Stahl-Verhandlungsrunde
IG Metall
Oliver Burkhard
Helmut Koch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarifkonflikte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: