Weitere Artikel
web-adressbuch 2013

Das Nachschlagewerk zum Netz-Angebot - erstmalig auch als E-Book

Unverwüstlich und unverdrossen kommt das Web-Adressbuch auch 2013 wieder auf den Markt. Immerhin schon seit 1998 erscheint das alljährlich aufgefrischte Nachschlagewerk für Nützliches im Netz.

BUCHEMPFEHLUNG:

Vorweg: Ob das Web-Adressbuch tatsächlich "die besten Geheimtipps aus dem Internet" aufspürt (so die Eigenwerbung) oder gar "verrät, was Google verschweigt" (Pressezitat) sei dahingestellt.In Zeiten der Google-Übermacht sind das doch sehr hoch angesiedelte Versprechungen.

Was dennoch für eine gedruckte Suchhilfe in Sachen Internet spricht, ist die verbraucher.... pardon, userfreundliche Themenbündelung. Wer bei der Suche nach Dienstleistungs- oder Produktangeboten im Netz zahlreiche Klicks und Seitenaufrufe benötigt, um vergleichbare Adressen zu bekommen, fährt im Web-Adressbuch mit dem Finger über die gut sortierten Adressangaben (samt Kurzbeschreibungen) und kann sich dann gezielt auf die entsprechenden www-Seiten einlassen. So leben Print in Netz in nützlicher Symbiose. Und außer dem Papier-Werk bietet der Verlag erstmals auch die E-Book-Variante an.

Mehr Transparenz allerdings wünscht sich der Verbraucher im Web-Adressbuch beim Bezahl-Anteil der präsentierten Adressen. Unternehmen, die dort Werbung schalten, werden offenkundig redaktionell bevorzugt. Zwei Textzeilen fürs Satire-Blatt Titanic, knapp das Dreifache für die Humor-Konkurrenz des Eulenspiegel: Da raten Sie mal, welches der beiden Blätter eine Anzeige im Adressbuch geschaltet hat....?

Ausführliche Verlags-Infos gibt's hier.

(Redaktion)


 


 

Web-Adressbuch
Adressangaben
2013
www
Google
Geheimtipps
Suchfunktionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Web-Adressbuch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: