Weitere Artikel
Neue Führungsspitze

Grey versucht es ohne CEO

Wie schon seit längerer Zeit bekannt ist, verlässt CEO Dickjan Poppema Mitte nächsten Jahres die Düsseldorfer Dependance der weltweit agierenden Werbeagentur Grey. Die Suche nach einem Nachfolger hat nun ein Ende: Grey Düsseldorf wird zukünftig von drei Männern geführt, die alle aus den eigenen Reihen stammen.

Obwohl die Suche nach einem Nachfolger für Dickjan Poppema schon geraume Zeit lief, konnte bisher niemand präsentiert werden. Laut dem Branchenfachblatt W&V kam Poppema dann selbst auf die Idee, ein Management-Board zu installieren. Diesem werden zukünftig der neue COO Daniel Bieber, der dann auch „General Manager“ sein wird, Strategiechef Kim Florio und Kreativchef Fabian Kirner angehören. Aller drei sind schon seit Jahren bei Grey in Düsseldorf und wurden von Dickjan Poppema in die Agentur geholt, der noch bis Ende Juni als „Non Executive Chairman“ beratend an deren Seite bleiben wird. Danach siedelt er nach Südfrankreich um – ein privater Schritt, der schon lange geplant war.

(Redaktion)


 


 

Grey Düsseldorf
Dickjan Poppema
Daniel Bieber
Kim Florio
Fabian Kirner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grey Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: