Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Neuer Markenauftritt

KW43 Branddesign frischt Wüstenrot auf

Die Grey-Tochter KW 43 Branddesign hat einen Pitch um die Neukonzeption des Kommunikationsdesigns der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe gewonnen. Zum Erfolg führte ein neuer Kommunikationsansatz.

Die Zukunft ist digital, das wissen auch die Marketing-Spezialisten der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W-Gruppe). Deshalb hat das Traditionsunternehmen in der Vergangenheit sein Portfolio an digitalen Medien kontinuierlich ausgebaut. Allerdings hatte das zur Folge, dass es keinen einheitlichen Markenauftritt mehr gab. Im Pitch um die Neukonzeption des Kommunikationsdesigns konnten die Designspezialisten der Grey-Tochter KW43 Branddesign mit einem neuen Ansatz überzeugen, der den Inhalt vor die Form stellt: Statt wie üblich mit dem Design zu starten, setzte Spezialisten der Grey Gruppe bei der Kommunikationsmechanik an, um zu zeigen, was digitale Transformation wirklich bedeutet. Aus dieser Kommunikationsmechanik sollen sich die gestalterischen Konstanten ableiten, die von den digitalen Medien als gestalterisch anspruchsvollstem Medium ausgehen und auf alle anderen Medien übertragen werden.

Prinzip „Selbstähnlichkeit“

„Unsere Kommunikation muss mit der Veränderung der Medien flexibler funktionieren und dennoch weiterhin eine Identität widerspiegeln – noch schneller und klarer als früher. Gestaltungsregeln, die aus einer Zeit stammen, als digitale Medien noch nicht diesen Stellenwert hatten, mussten deshalb weiterentwickelt werden“, so Katrin Schwartzentruber-Koch, Leiterin Brandmanagement der W&W-Gruppe. Zentrale Idee des neuen Corporate Designs ist dabei, dass nicht die Form Einschränkungen für den Inhalt definiert, sondern inhaltsunabhängig die beste Bühne für seine Präsentation bietet. Grundstein für dieses Konzept soll das Prinzip der Selbstähnlichkeit sein: Auch wenn Inhalte völlig frei sind, sollen wiederkehrende Gestaltungselemente eine hohe Wiedererkennbarkeit schaffen. „Mit der Neukonzeption haben wir eine zukunftsfähige Basis für einen stringenten Markenauftritt geschaffen. In das elastische, modulare System lassen sich ganz verschiedene Botschaften optimal einpassen. Dank der starken Konstanten entsteht dennoch immer eine hohe Selbstähnlichkeit in allen Botschaften und Medien, die eine schnelle Wiedererkennung ermöglicht“, erklärt Michael Rewald, Geschäftsführer bei KW43 Branddesign.

(Redaktion)


 


 

KW43 Branddesign
Grey
Wüstenrot & Württembergische-Gruppe
Katrin Schwartzentruber-Koch
Michael Rewald
Selbstähnlichkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "KW43 Branddesign" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: