Weitere Artikel
Arcor

Niemals auf Phishing-Mails antworten

Der Eschborner Kommunikationsanbieter Arcor bittet seine Kunden bei E-Mails dubioser Absender immer um Vorsicht, da es sich um so genannte Phishing-Mails handeln kann. In den vergangenen Tagen haben auch arcor.de-Kunden eine Mail erhalten, in der sie zur Herausgabe ihres Passwortes für den Mail-Account aufgefordert wurden. Wie bei Spam hat Arcor auch beim Phishing keinen Einfluss darauf, dass Kunden von dubiosen Anbietern elektronische Post erhalten.

Arcor bittet Kunden, nicht auf solche Mails zu antworten. Der Festnetzanbieter fragt niemals per E-Mail nach Nutzernamen und Passwort für den Mail-Account. Mails dieser Art sollten in keinem Fall beantwortet sondern sofort gelöscht werden.

Phishing ist ein Kunstwort, das "nach Informationen fischen" bedeutet. Opfer erhalten eine E-Mail, die aussieht, als käme sie von Arcor. Empfänger werden aufgefordert, persönliche Daten an den Absender der Mail zu schicken. Auf diese Weise erhalten nicht Befugte Zugriff auf E-Mail-Accounts und alle darin enthaltenen Daten und Funktionen.

Einen Arcor-Informationsservice zum Umgang mit Phishing-Mails finden Interessenten im Internet unter dem folgenden Link: http://www.arcor.de/content/pc_technik/internet/sicherheit/.

(Redaktion)


 


 

Arcor
Phishing-Mails

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arcor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: