Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Förderprogramm

NRW/EU. Investitionskapital

Kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen können jetzt die Förderung mit Nachrangdarlehen für die Mitfinanzierung von Investitionen aus dem Förderprogramm "NRW/EU.Investitionskapital" in Anspruch nehmen. Bislang war das Programm unter dem Namen "KMU-Investitionskapital" aufgrund von EU-Bestimmungen auf die ehemaligen Ziel-2-Fördergebiete im Land beschränkt.

Das Programm soll vor allem Unternehmen in der Wachstumsphase unterstützen, die durch schwache Eigenkapitalausstattung und fehlende Sicherheiten an der Umsetzung geplanter Investitionsmaßnahmen gehindert sind. So können bis zu 50% der Investitionen, maximal eine Million Euro, finanziert werden. Die Laufzeit beträgt bis zu zwölf Jahre, wobei die ersten sieben Jahre tilgungsfrei sind. Ab dem achten Jahr erfolgt die Rückzahlung des Darlehens in zehn gleich hohen halbjährlichen Raten. Voraussetzung zur Inanspruchnahme ist in jedem Fall eine zufriedenstellende Bonität . Nach der Bonitätseinschätzung des Unternehmens richtet sich auch der Zinssatz für das Darlehen .

(Redaktion)


 


 

NRW/EU.Investitionskapital
KMU-Investitionskapital

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW/EU.Investitionskapital" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: