Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

1368 Stunden Arbeit in 2011

In NRW haben die Erwerbstätigen 2011 mehr gearbeitet als ein Jahr zuvor. Das berichtet Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) als statistisches Landesamt.

Die durchschnittliche Arbeitsleistung in Nordrhein-Westfalen war im Jahr 2011 mit 1368 Stunden je Erwerbstätigen um vier Stunden (+0,3 Prozent) höher als 2010. Laut IT.NRW war die Pro-Kopf-Arbeitsleistung in 42 der insgesamt 53 kreisfreien Städte und Kreise des Landes höher. Die höchste Stundenzahl erreichten im Jahr 2011 mit 1437 Stunden die Erwerbstätigen in Düsseldorf, gefolgt von Köln mit 1408 und Leverkusen mit 1403 Stunden. Die Kreise Heinsberg (1315), Wesel (1317) und Düren (1328) verzeichneten landesweit die niedrigsten Werte.

13 Stunden mehr Arbeit

Zwischen 2010 und 2011 wiesen der Kreis Siegen-Wittgenstein und der Märkische Kreis die höchsten Steigerungsraten auf (+1,0 Prozent). Die Erwerbstätigen arbeiteten dort durchschnittlich jeweils 13 Stunden mehr als im Vorjahr. Die höchsten Rückgänge verzeichneten der Kreis Unna (-0,7 Prozent bzw. -10 Stunden) und die Stadt Münster (-0,2 Prozent bzw. -3 Stunden).

Dienstleistungsbereich unverändert

Im Produzierenden Gewerbe (ohne Baugewerbe) leisteten die Erwerbstätigen im Jahr 2011 mit durchschnittlich 1444 Stunden 1,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dabei war die Pro-Kopf-Arbeitsleistung in allen kreisfreien Städten und Kreisen des Landes höher als 2010. Der höchste Zuwachs war in Oberhausen mit 2,0 Prozent (+29 Stunden), der geringste in Herne mit 0,1 Prozent (+1 Stunde) zu verzeichnen. Im Dienstleistungs- bereich blieb die Zahl der Arbeitsstunden unverändert bei 1327 Stunden. Die Entwicklung in den Regionen war hier uneinheitlich: Solingen und der Kreis Siegen-Wittgenstein wiesen mit jeweils +0,5 Prozent (+7 Stunden) die höchste Steigerung, der Kreis Unna mit -1,2 Prozent (-16 Stunden) den stärksten Rückgang auf.

Die hier vorgestellten Ergebnisse basieren auf vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“, dem auch der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen angehört.

(Redaktion)


 


 

Information und Technik Nordrhein-Westfalen
IT.NRW
statistisches Landesamt
NRW-Statistik
Erwerbstätige
Pro-Kopf-Arbeitsleistung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Information und Technik Nordrhein-Westfalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: