Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
NRW-Statistik

46.900 Tonnen Tierfutter für die Katz

Die Katze ist neben dem Hund dem Deutschen liebstes Haustier. Natürlich wird für sie auch genügend Katzenfutter hergestellt. Im Jahr 2013 waren es in Nordrhein-Westfalen rund 46.900 Tonnen.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des „Internationalen Tages der Katze” (8. August 2014) mitteilt, waren dies 5.600 Tonnen bzw. 10,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor und fast 50 Prozent weniger als 2003. Vor zehn Jahren hatte die Produktionsmenge noch bei 92.900 Tonnen gelegen. Der durchschnittliche Absatzwert stieg von 2003 (1,20 Euro je Kilogramm) bis 2013 um 20 Cent auf 1,40 Euro je Kilogramm.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, summierte sich der Absatzwert der Jahresproduktion von Katzenfutter in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2013 auf 65,8 Millionen Euro, das waren 4,9 Millionen Euro weniger als 2012 (–6,9 Prozent). Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 576.300 Tonnen Katzenfutter mit einem Absatzwert von 859,8 Millionen Euro produziert; der Anteil des in Nordrhein-Westfalen hergestellten Katzenfutters an der Gesamtmenge betrug 8,1 Prozent.

In Nordrhein-Westfalen produzierten im vergangenen Jahr insgesamt sieben Betriebe unter anderem auch Katzenfutter. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bei dieser Statistik ausschließlich Unternehmen mit zehn oder mehr Beschäftigten befragt werden.

(Redaktion)


 


 

NRW-Statistik
Information und Technik Nordrhein-Westfalen
IT.NRW
Katzenfutter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW-Statistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: