Weitere Artikel
NRW-Statistik

Airports: Immer mehr Menschen heben ab

Die Großen wachsen schneller: Die Airports Düsseldorf und Köln registrieren im ewrsten Halbjahr 2016 steigende Passagierzahlen, die übrigen Flughäfen in NRW müssen ein Minus hinnehmen.

Von den sechs großen NRW-Flughäfen flogen im ersten Halbjahr 2016 über 9,2 Millionen Passagiere ab; das waren 5,6 Prozent mehr Fluggäste als von Januar bis Juni 2015. Nach Berechnung der Landesstatistiker startete damit mehr als jeder sechste (17,8 Prozent) der in Deutschland gewerblich beförderten Passagiere von einem der großen NRW-Flughäfen.

Rund 7,1 Millionen der von den NRW-Flughäfen gestarteten Passagiere flogen im ersten Halbjahr 2016 ins Ausland (+4,8 Prozent); das Passagieraufkommen bei Inlandsflügen erhöhte sich hingegen auf etwa 2,1 Millionen Passagiere (+8,1 Prozent).

Von Januar bis Juni 2016 stieg das Passagieraufkommen bei Flügen ins Ausland an den Flughäfen Köln/Bonn (+19,1 Prozent) und Düsseldorf (+2 Prozent). Rückläufige Zahlen bei den Passagieren hatten dagegen die Flughäfen Paderborn/Lippstadt (-14,6 Prozent), Münster/Osnabrück (-1,6 Prozent), Niederrhein/ Weeze (-3,7 Prozent) und Dortmund (-2,2 Prozent).

(Redaktion)


 


 

NRW-Flughäfen
Airports Düsseldorf
Juni
Ausland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Passagiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: