Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Forelle ist der Lieblingsfisch der Züchter

Im Jahr 2015 wurden in 161 nordrhein-westfälischen Aquakulturbetrieben 1,36 Millionen Kilogramm Speisefisch erzeugt.

Wie das statistische Landesamt mitteilt, waren das 10,7 Prozent weniger als im Jahr 2014 (damals: 1,52 Millionen Kilogramm). 1,23 Millionen Kilogramm (90,7 %) der 2015 in NRW erzeugten Produktionsmenge stammten aus der Zucht von Regenbogenforellen (einschl. 162.188 Kilogramm Lachsforellen). 53.45 Kilogramm waren Bachforellen und 16.905 Kilogramm Elsässer Saibling; 8071 Kilogramm entfielen auf Karpfen und 5500 Kilogramm auf Bachsaiblinge. 

37,5 Prozent der in Nordrhein-Westfalen erzeugten Fischmenge wurden im Regierungsbezirk Arnsberg produziert. Hochburg der Speisefischzucht war 2015 der Kreis Olpe, in dem 12 Betriebe mit 368.191 Kilogramm mehr als ein Viertel (27,1 %) der gesamten in NRW produzierten Fischmenge erbrachten. Im Regierungsbezirk Köln wurden 25,8 Prozent und im Regierungsbezirk Detmold 25,4 Prozent der Fischmenge erzeugt. In den Regierungsbezirken Düsseldorf (6,6 %) und Münster (4,7 %) spielte die Speisefischzucht eine eher untergeordnete Rolle. 

Unter Aquakultur wird die Produktion von Gewässerlebewesen (Fische, Krebs- und Weichtiere, Algen) unter kontrollierten Haltungs- und Aufzuchtbedingungen verstanden. 

(Redaktion)


 


 

Speisefisch
Aquakulturbetrieb
IT.NRW
Produktionsmenge
Forelle
Bachsaibling
Zucht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Speisefisch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: