Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW.-Statistik

Brot und Brötchen für 2,4 Milliarden Euro

Der "Tag des Butterbrots" (30.09.) steht an - die NRW-Statistiker liefern dem passenden Belag. In Zahlen.

Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen insgesamt 1,2 Millionen Tonnen Brot und Brötchen industriell hergestellt. Die Produktion damit um 1,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Erfasst sind allerdings nur Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten. Kleinere Betriebe und in Privathaushalten gebackene Brote und Brötchen sind bei den vorliegenden Ergebnissen nicht berücksichtigt

Die in nordrhein-westfälischen Industriebetrieben gebackene Menge an Brot und Brötchen hatte 2015 einen Absatzwert von 2,4 Milliarden Euro (+ 4,0 Prozent gegenüber 2014).

In ganz Deutschland wurden im vergangenen Jahr 4,9 Millionen Tonnen Brot und Brötchen (+ 2,0 Prozent gegenüber 2014) im Gesamtwert von 9,8 Milliarden Euro (+2,6 Prozent) hergestellt. Nahezu ein Viertel (23,9 Prozent) der bundesweit produzierten Menge wurde in NRW hergestellt. Der durchschnittliche Absatzwert pro Kilo Brot/Brötchen hat sich in Nordrhein- Westfalen gegenüber 2014 um sechs Cent auf nun 2,05 Euro erhöht.

Im ersten Halbjahr 2016 produzierten die Industriebetriebe in Nordrhein- Westfalen 602.000 Tonnen Brot und Brötchen industriell (+2,9 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) im Wert von 1,2 Milliarden Euro (+4,3 Prozent).

(Redaktion)


 


 

Brötchen
Nordrhein-Westfalen
NRW
Industriebetriebe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brötchen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: