Weitere Artikel
NRW-Statistik

Die großen Flughäfen bleiben im Steigflug

Die beiden großen Flughäfen in NRW (Köln und Düsseldorf) verzeichnen bie Auslandsflügen weiter wachsende Passagierzahlen. Die vier kleinen Airports melden Sinkflug.

Von den sechs großen NRW-Flughäfen starteten im Jahr 2016 rund 20,3 Millionen Passagiere. Damit flogen 18,1 Prozent aller gewerblich beförderten Passagiere in Deutschland von einem der Hauptverkehrsflughäfen in NRW ab.

Wie die Landesstatisker mitteilen, waren das 6,2 Prozent mehr Flugpassagiere als im Jahr 2015. Nahezu 16 Millionen der in NRW gestarteten Passagiere flogen ins Ausland (+6,0 Prozent).

Das Passagieraufkommen bei Flügen ins Ausland war im Jahr 2016 an den Flughäfen Köln/Bonn um 15,4 Prozent und in Düsseldorf um 5,2 Prozent höher als im Jahr 2015. Rückläufige Zahlen verzeichneten hingegen die Flughäfen Niederrhein/Weeze (-3,1 Prozent), Dortmund (-3,7 Prozent), Münster/Osnabrück (-10,0 Prozent) und Paderborn/Lippstadt (-11,8 Prozent).

(Redaktion)


 


 

Flugpassagiere
Flughäfen
Sinkflug
Auslandsflüge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flugpassagiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: