Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Die Rheinschiene ist der Wirtschaftsmotor des Landes

Die Städte Köln und Düsseldorf stemmen zusammen ein Sechstel der Wirtschaftskraft Nordrhein-Westfalens. Insgesamt ist die Rheinschiene die Lokomotive der NRW-Wirtschaft.

Im Jahr 2014 lag die Wirtschaftsleistung des Landes (gemessen am Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen) bei 69.402 Euro je Erwerbstätigen.

Wie das statistische Landesamt mitteilt, erreichte die Stadt Bonn mit 99.492 Euro je Erwerbstätigen den höchsten Wert unter den kreisfreien Städten und Kreisen des Landes. Auf den weiteren Plätzen folgten die Städte Düsseldorf mit 91.930 Euro und Leverkusen mit 86.106 Euro, der Rhein-Kreis Neuss mit 85.542 Euro und die Stadt Köln mit 79.221 Euro je Erwerbstätigen.

Die niedrigsten Werte verzeichneten der Kreis Heinsberg (56.208 Euro), die Städte Herne (55.923 Euro) und Bottrop (48.884 Euro).

Das Bruttoinlandsprodukt in Nordrhein-Westfalen belief sich im Jahr 2014 auf 633 Milliarden Euro, das waren 3,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Köln trug 9,0 Prozent und Düsseldorf 7,4 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei.

(Redaktion)


 


 

Erwerbstätige
Köln
Herne
NRW
Wirtschaftskraft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erwerbstätige" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: