Weitere Artikel
NRW-Statistik

Ein Glas Bier pro Tag und Kopf - rein statistisch!

17,9 Millionen Hektoliter Bier wurden 2015 in Nordrhein-Westfalen gebraut. Alokoholhaltiges Bier, wohlgemerkt. Und Biermischgetränke wurden von den Statistikern ebenfalls nicht berücksichtigt.

31 Brauereien hat das größte Bundesland - und diese brauen immer weniger. Das letztjährige Ergebnis bedeutet nähmlich, wie das statistische Landesamt ermittelt hat, einen Rückgang 615.000 Hektoliter gegenüber 2014. Das ist ein Minus von 3,5 Prozent (oder umgerechnet augenzwinkernde 35 Promille). 

Die gesamte Produktionsmenge reicht rein rechnerisch aus, um jeden volljährigen Einwohner in Nordrhein-Westfalen täglich mit einem Glas Bier (0,33 Liter) zu versorgen - auch um diese Relation kümmerten sich die Statistiker.

Mit dem Bierausstoß von knapp 18 Millionen Hektar erzielten die Brauer in NRW 1,42 Milliarden Euro, ebenfalls ein Minus von 3,5 Prozent gegenüber 2014. Das spricht immerhin für stabile Preise.

Gesamtdeutsch kamen die Brauereien auf einen Umsatzwert von 5,6 Milliarden Euro. Der Anteil Nordrhein-Westfalens an der bundesdeutschen Bierproduktion lag bei 21,4 Prozent und war somit um 0,6 Prozentpunkte niedriger als ein Jahr zuvor

Die genannten Ergebnisse beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten.

(Redaktion)


 


 

Anteil Nordrhein-Westfalens
Hektoliter
Bier
Absatzwert
Statistiker
Produktionsmengereicht
Cent
Bierproduktion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Anteil Nordrhein-Westfalens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: