Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Über 6200 ha Agrarflächen verkauft

2011 wurden in Nordrhein-Westfalen 3607 landwirtschaftliche Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 6209 Hektar verkauft. Das entspricht einer Fläche von ca. 8700 Fußballfeldern. Die Kaufsumme lag insgesamt bei 189 Millionen Euro.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, gab es seit der Einführung dieser Statistik im Jahr 1974 noch nie so viele Verkäufe wie 2011. Der durchschnittliche Kaufwert lag bei 30.488 Euro je Hektar bzw. 3,05 Euro je Quadratmeter Landwirtschaftsfläche. 

Gegenüber dem Jahr 2010 erhöhte sich die Zahl der Verkaufsfälle um 10,3 Prozent, die insgesamt veräußerte Fläche stieg um 6,8 Prozent. Der Gesamtverkaufswert war um 16,0 Prozent und der durchschnittliche Kaufwert je Hektar um 2437 Euro oder 8,7 Prozent höher als im Vorjahr.

Im Jahr 2011 wechselten in den Regierungsbezirken Düsseldorf (+59,9 Prozent), Arnsberg (+14,0 Prozent), Köln (+13,3 Prozent) und Münster (+3,7 Prozent) mehr landwirtschaftliche Grundstücke den Eigentümer als im Jahr zuvor. Im Regierungsbezirk Detmold (-23,0 Prozent) war die Zahl der Veräußerungen rückläufig.

In der Statistik werden alle Verkäufe von landwirtschaftlich genutzten Flächen ab 0,1 Hektar erfasst, von denen angenommen werden kann, dass sie in absehbarer Zeit weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden.

(Redaktion)


 


 

NRW-Statistik
Fläche
Regierungsbezirk Detmold
Nordrhein-Westfalen
Verkäufe
Kaufwert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW-Statistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: