Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW Statistik

Günstiger Sprit sorgt für niedrige Teuerungsrate

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex von August 2014 bis August 2015 um 0,2 Prozent gestiegen. Wie das statistische Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex im Vergleich zum Vormonat (Juli 2015) um 0,1 Prozent. Ein wichtiger Grund für den geringen Anstieg sind die günstigen Kraftstoffpreise.

Im Vormonatsvergleich gaben insbesondere die Preise für Heizöl (-6,9 Prozent) und Kraftstoffe (-5,1 Prozent) überdurchschnittlich nach. Bei Kraftstoffen handelte es sich auch um den höchsten Preisrückgang seit Dezember 2014 (damals: -9,0 Prozent). Ohne Heizöl und Kraftstoffe gerechnet wäre der Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent gestiegen. Im Jahresdurchschnitt blieben die Kraftstoffpreise damit das dritte Jahr in Folge hinter den vergleichbaren Werten des Vorjahres zurück. Dabei hat sich die langfristige Preisentwicklung von Diesel- und Benzinkraftstoffen immer mehr angeglichen: Seit 2000 sind die Fahrer von benzinbetriebenen Fahrzeugen (+47,3 Prozent) unwesentlich stärker von Preissteigerungen betroffen als Nutzer von Fahrzeugen mit Dieselantrieb (+45,5 Prozent).

(Redaktion)


 


 

Günstiges Benzin
niedrige Teuerungsrate
Verbraucherpreisindex
Kraftstoffpreise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Günstiges Benzin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: