Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Immer mehr Schweine im Land

Am 3. November 2017 gab es in den nordrhein-westfälischen Betrieben mit Schweinehaltung 7,28 Millionen Schweine.

Wie die Landesstitistiker - nach der amtlichen "repräsentativen Schweinezählung" - mitteilen, stieg die Zahl der Schweine im Vergleich zur entsprechenden Erhebung von Mai 2017 um 0,5 Prozent (damals: 7,24 Millionen Schweine).

Rund 7 300 Betriebe in Nordrhein-Westfalen wiesen im November 2017 einen Mindestbestand von 50 Schweinen oder zehn Zuchtsauen auf. Das waren 1,7 Prozent weniger als im Mai 2017 (damals: 7 420 Betriebe).

Der Regierungsbezirk Münster hat mit 4,4 Millionen Schweinen statistisch in NRW den Rüssel weit vorn. Dagegen wirkt der Regierungsbezirk Köln mit gerade mal 67.000 Tieren wie die sprichwörtliche arme Sau.

Der Mastschweinebestand erhöhte sich gegenüber Mai 2017 um 1,9 Prozent auf 3,48 Millionen Tiere. Wachstum auch bei den kleinen Schweinen: Die Zahl der Ferkel stieg um 3,3 Prozent auf 1,96 Millionen.

(Redaktion)


 


 

Schweine
Schweinehaltung
Nordrhein-Westfalen
Zuchtsauen
November
Jungschweine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schweine" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: