Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Industrie: Nachfrage im März vier Prozent höher als im Vorjahr

Die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe waren im März 2015 preisbereinigt um vier Prozent höher als im März 2014 und erreichten einen Indexwert von 109,9 Punkten (Basisjahr 2010 = 100).

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt aufgrund vorläufiger Ergebnisse mitteilt, lagen die Bestellungen aus dem Ausland um sieben Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresergebnis. Die Inlandsnachfrage stieg um 15 Prozent, was maßgeblich auf einen Großauftrag im Investitionsgüterbereich zurückzuführen ist. 

Im März war die Nachfrage in den einzelnen Industriebereichen recht unterschiedlich. Bei den Inlandsbestellungen im Investitionsgütersektor konnte aufgrund eines Großauftrages im Bereich des Schienenfahrzeugbaus ein Zuwachs von 50 Prozent konstatiert werden. Im Bereich der Gebrauchsgüter konnte im Auslandsgeschäft ein überdurchschnittlicher Anstieg von 30 Prozent erreicht werden. Die Hersteller von Verbrauchsgütern verzeichneten einen Nachfrageanstieg im Inland um elf Prozent. Nur im Vorleistungsgütersektor lagen die Bestellungen aufgrund einer schwachen Auslandsnachfrage unter dem Vorjahresniveau.

(Redaktion)


 


 

März
Nachfrage
Bestellungen
IT.NRW
Verarbeitendes Gewerbe
Auftrag
Indexwert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "März" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: