Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Industrieproduktion ging im ersten Halbjahr um 2,5 Prozent zurück

Mit einem Umsatzwert von 137,6 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016 verzeichnete die Industrie in Nordrhein-Westfalen einen Produktionsrückgang von 2,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

„Chemische Erzeugnisse“ bildeten mit 18,8 Milliarden Euro (-7,5 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015) die wertmäßig größte Güterabteilung. Es folgten „Maschinen“ mit 17,9 Milliarden Euro (-3,8 Prozent) und „Metalle“ mit 16,1 Milliarden Euro (-11,0 Prozent).

Ein leichtes Produktionsplus verzeichneten die Bereiche „Metallerzeugnisse“ mit 14,3 Milliarden Euro (+1,7 Prozent) und „Nahrungs- und Futtermittel“ mit 14,2 Milliarden Euro (+1,2 Prozent).

Den höchsten Zuwachs bei der Produktion ermittelte das statistische Landesamt in der Güterabteilung „Sonstige Fahrzeuge“ (dazu zählen z. B. Schiffe, Boote und Jachten, Schienen-, Luft- und Raumfahrzeuge): Ein Plus von 43,9 Prozent auf 1,0 Milliarden Euro.

Ebenfalls positive Wachstumsraten verzeichneten die Bereiche „Pharmazeutische u.ä. Erzeugnisse“ (+12,8 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro) und „Bekleidung“ (+5,7 Prozent auf 186 Millionen Euro).

(Redaktion)


 


 

Halbjahr
Industrie
Produktion
Umsatz
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Halbjahr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: