Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Inflationsrate knackt die 2-Prozent-Marke

Inflationsschub im abgelaufenen Jahr: In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex zwischen Dezember 2011 und Dezember 2012 um 2,1 Prozent auf 113,5 Punkte gestiegen (Basisjahr 2005 = 100).

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war der Anstieg gegenüber dem Vormonat mit 0,9 Prozent so hoch wie seit Dezember 2010 (damals:+1,1 Prozent) nicht mehr.

Saisonüblich verteuerten sich im Dezember 2012 im Vergleich zum Vormonat vor allem Mieten für Ferienwohnungen und -häuser (+68,8 Prozent) sowie Pauschalreisen (+22,8 Prozent). Ohne diese Einflüsse hätte sich der Verbraucherpreisindex binnen Monatsfrist lediglich um 0,1 Prozent erhöht. Preisrückgänge gab es im zweiten Monat in Folge bei Heizöl (-4,8 Prozent) und Kraftstoffen (-2,0 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt ist der Preisindex 2012 gegenüber 2011 um 1,7 Prozent gestiegen. Die auffälligsten Preiserhöhungen zeigten sich im Energiebereich: Sowohl die Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme (+9,4 Prozent) als auch die Preise für Heizöl (+8,7 Prozent) und Kraftstoffe (+5,8 Prozent) zogen überdurchschnittlich an.

(Redaktion)


 


 

Dezember
Kraftstoffe
Verbraucherpreisindex
Nordrhein-Westfalen
Vormonat
Inflation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dezember" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: