Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Hennen legten zu: Eierproduktion stieg um 2,8 Prozent

Pünktlich zu Ostern kommt die Statistik zur Eierproduktion: Etwa 4,86 Millionen Legehennen legten 2017 rund 1,38 Milliarden Eier. Die Zahl der produzierten Eier ist somit um 2,8 Prozent höher als im Vorjahr.

Insgesamt 270 nordrhein-westfälische Betriebe mit mindestens 3.000 Plätzen beherbergen die Eierproduzentinnen. Die 1,02 Milliarden in Bodenhaltungen erzeugten Eier machten mit 73,8 Prozent den weitaus größten Teil der Gesamtproduktion aus. 194 Millionen Eier stammten aus Kleingruppenhaltungen (14,0 Prozent) und 98 Millionen Eier aus Freilandhaltungen (7,1 Prozent). Der geringste Anteil der Eier (5,1 Prozent) wurde in Beständen gelegt, die als ökologische Erzeugungsbetriebe anerkannt waren.

Die meisten, nämlich 661 Millionen Eier wurden wieder im Regierungsbezirk Münster produziert. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit Abstand die Regierungsbezirke Detmold (16,8 Prozent der NRW-Gesamtproduktion) und Köln (14,5 Prozent). In den Regierungsbezirken Düsseldorf (11,5 Prozent) und Arnsberg (9,4 Prozent) waren die Anteile am geringsten.

(Redaktion)


 


 

Eier
Legehennen
IT.NRW
Zuwachs

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: