Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Niedrigster Preisanstieg gegenüber dem Vorjahr

Der Verbraucherpreisindex ist in NRW ist von Dezember 2013 bis Dezember 2014 um 0,1% gestiegen. Dies ist die niedrigste Jahresveränderungsrate seit September 2009.


In Nordrhein-Westfalen ist der  Verbraucherpreisindex zwischen Dezember 2013 und Dezember
2014 um 0,1 Prozent gestiegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt,  ist dies die niedrigste Jahresveränderungsrate seit  September 2009 (damals -0,3 Prozent). Gegenüber dem Vormonat (November 2014) sank der  Verbraucherpreisindex um 0,1 Prozent. Insbesondere gaben die Preise für Heizöl (-14,4 Prozent) und Kraftstoffe  (-9,0 Prozent) überdurchschnittlich nach. Bei Heizöl war dies zugleich der höchste Preisrückgang im Monatsabstand  seit Dezember 2008 (damals: -17,8 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt waren die Preise 2014 um 1,1 Prozent höher als 2013. Auffällige Preissenkungen zeigten sich  insbesondere bei Mineralölerzeugnissen (-5,5 Prozent;  darunter Heizöl: -7,9 Prozent). Günstiger als im Jahresdurchschnitt des Vorjahres waren die Preise im Bereich Verkehr (-0,3 Prozent) wegen des Preisrückgangs bei Kraftstoffen sowie bei der Nachrichtenübermittlung (-1,2 Prozent) aufgrund günstigerer Fernsprechtarife.

Eine Übersicht zum Monatsvergleich gibt es hier.

(Redaktion)


 


 

IT.NRW
Dezember
Preisrückgang
Vorjahr
Jahresdurchschnitt
Verbraucherpreisindex
Mineralöl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT.NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: