Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Stahlbleche: 15,6 Mio Tonnen Jahresproduktion

Im Jahr 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 15,6 Millionen Tonnen Bleche aus Stahl (warm- oder kaltgewalzt) im Wert von 11,6 Milliarden Euro hergestellt.

Wie die Landesstatistiker aus Snlass der Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung (Euroblech 23. bis 26. Oktober 2018 in Hannover) mitteilen, stieg damit die Absatzmenge gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent und der Absatzwert um 22,0 Prozent. Mehr als die Hälfte (55,0 Prozent) der in NRW hergestellten Bleche aus Stahl kamen aus Betrieben des Regierungsbezirks Arnsberg, zu dem große Teile des Ruhrreviers zählen.

Des Weiteren wurden 2017 in NRW 1,7 Millionen Tonnen (+1,5 Prozent gegenüber 2016) Blechformteile aus Stahl mit einem Produktionswert von 4,1 Milliarden Euro (+9,8 Prozent) hergestellt. Außerdem wurden 210.000 Tonnen (+3,8 Prozent) Rollläden und andere Konstruktionen ausschließlich oder hauptsächlich aus Stahlblech im Wert von 582 Millionen Euro (+8,4 Prozent) produziert.

Im ersten Halbjahr 2018 wurden 7,8 Millionen Tonnen Bleche aus Stahl (-2,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) im Wert von 6,4 Milliarden Euro (+9,9 Prozent) produziert.

Der Absatzwert der in Nordrhein-Westfalen hergestellten Maschinen für die Metallbearbeitung lag 2017 bei 2,0 Milliarden Euro (+4,3 Prozent). Für weitere 1,6 Milliarden Euro (-7,6 Prozent) wurden Maschinen zur Metallerzeugung, Walzwerkseinrichtungen, Gießmaschinen und Teile dafür hergestellt.

(Redaktion)


 


 

Stahl
Wert
Metallbearbeitung
NRW
Nordrhein-Westfalen
Teile
Maschinen
Tonnen
Absatzwert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: