Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Dienstleister setzten ein wenig mehr um

Die Umsätze der Dienstleistungsunternehmen in Nordrhein- Westfalen waren im dritten Quartal 2015 nominal, d.h. in jeweiligen Preisen, um 1,0 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, lag auch die Beschäftigtenzahl in diesem Bereich über dem Ergebnis des dritten Vierteljahres 2014 (+2,6 %).

Im dritten Quartal 2015 verzeichneten alle statistisch erfassten Wirtschaftsabschnitte höhere Beschäftigtenzahlen. Umsatzrückgänge ergaben sich in den Bereichen "Verkehr und Lagerei" (-0,9 %) und "sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen" (-11,3 %). Der höchste Umsatzzuwachs (+7,8 %) wurde im Wirtschaftsbereich "freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen" erwirtschaftet. Im Bereich "Information und Kommunikation" ermittelten die Statistiker den höchsten Anstieg der Beschäftigtenzahl (+3,5 %). 

(Redaktion)


 


 

IT.NRW
Dienstleistungen
Quartal
Beschäftigte
Lagerei

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT.NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: