Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Zahl der Baugenehmigungen so hoch wie seit 2003 nicht mehr

Im Jahr 2015 wurden von den nordrhein-westfälischen Bauämtern mit 51.361 Wohneinheiten 12,6 Prozent mehr Wohnungen zum Bau freigegeben als 2014 (damals: 45.630 Wohnungen).

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, umfasste die Zahl der Baugenehmigungen damit zum ersten Mal seit 2005 wieder mehr als 50.000 Wohnungen im Jahr. Insbesondere trug zu diesem Ergebnis der überdurchschnittliche Anstieg der Zahl von bewilligten Bauanträgen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+14,4 %) bei. Die Zahl der genehmigten Wohnungen in Wohnheimen hat sich dabei von 912 auf 1739 nahezu verdoppelt (+90,7 %). Gegenüber 2014 stieg die Zahl der genehmigten Einfamilienhäuser (14.926 Wohnungen) um 9,2 Prozent; die der zum Bau freigegebenen Wohnungen in Zweifamilienhäusern um 11,7 Prozent (3524 Wohnungen). 

Im Jahr 2015 sollten 45.776 Wohnungen (+14,1 %) in neu errichteten Wohngebäuden und 4 921 (+7,0 %) durch Baumaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden (z. B. Ausbau von Dachgeschossen) entstehen. In Nichtwohngebäuden (gemischt genutzte Gebäude, die überwiegend nicht Wohnzwecken dienen) waren weitere 664 Wohnungen (-28,4 %) geplant. 

(Redaktion)


 


 

IT.NRW
Bauantrag
Mehrfamilienhaus
Bauamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT.NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: