Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Agrar-Statistik NRW

Weizen bleibt die Nummer eins im Getreideanbau

Im Jahr 2010 bearbeiteten die Landwirte an Rhein und Ruhr 1,052 Millionen Hektar Ackerland.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Landwirtschafts-zählung 2010 mitteilt, wurden davon allein 644.863 Hektar oder 61,3 Prozent für den Anbau von Getreide zur Körnergewinnung genutzt.

Nach wie vor die Nummer eins im nordrhein-westfälischen Getreideanbau bleibt der Weizen, der auf 286.770 Hektar oder 44,5 Prozent der insgesamt festgestellten Getreidefläche ausgesät wurde. Der überwiegend als Brotgetreide angebaute Winterweizen konnte dabei seine Position als anbaustärkste Getreideart behaupten. Mit 283.570 Hektar nahm er immerhin 98,9 Prozent der Weizenanbaufläche und knapp 44,0 Prozent der gesamten Getreidefläche ein. Landesweit haben damit rund 70,0 Prozent der Betriebe, die Getreide produzieren, Winterweizen angebaut.

(Redaktion)


 


 

Getreide
Getreidefläche
NRW
Weizen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Getreide" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: