Weitere Artikel
NRW-Wirtschaft im Wandel

Auszeichnung für 3M

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat in Düsseldorf das Multitechnologieunternehmen 3M im Rahmen des Wettbewerbs „NRW-Wirtschaft im Wandel“ ausgezeichnet. Insgesamt ehrte Duin zwanzig Unternehmen aus der Region, die mit mutigen Ideen und neuen Strukturen auf den wirtschaftlichen Wandel reagiert und erfolgreich Transformationsprozesse vollzogen haben.

Eine zwölfköpfige Expertenjury hatte die Preisträger unter 100 Bewerbungen ausgewählt. Der Wettbewerb der Landesregierung basiert auf der bundesweiten Initiative „Deutschland – Land der Ideen“. „Diese Auszeichnung von einem Bundesland zu erhalten, das bereits seit Jahrzehnten einen Strukturwandel durchläuft und diesen meistert, ist eine große Ehre für uns“, sagte Michael Peters von 3M in Deutschland. „Vielleicht fühlen wir uns deshalb so wohl in NRW, dem deutschen Hauptsitz von 3M: Auch unser Unternehmen muss seine Wandlungsfähigkeit ständig unter Beweis stellen. Kontinuierlich die Probleme und Herausforderungen unserer Kunden zu lösen, ist eine Grundvoraussetzung für unseren Erfolg.“ Vor mehr als 50 Jahren gründete 3M seine deutsche Niederlassung in Neuss. Heute ist Deutschland größter 3M Forschungsstandort außerhalb der USA. Im Neusser Labor des Unternehmens arbeiten rund 380 Forscher aus 16 Nationen – deutschlandweit sind es über 600. Das ebenfalls in NRW ansässige 3M Werk in Hilden ist mit knapp 900 Beschäftigten die größte 3M Produktionsstätte in Europa. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in NRW rund 3.000 der deutschlandweit 6.200 Mitarbeiter.

(Redaktion)


 


 

NRW-Wirtschaft im Wandel
3M
Garrelt Duin
Michael Peters

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW-Wirtschaft im Wandel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: