Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Zunehmend Zeit-Jobs

Aber mehr Personal an NRW-Hochschulen

Ende 2009 waren an den 67 Hochschulen und Hochschulkliniken in Nordrhein-Westfalen 106 457 Personen beschäftigt.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren dies 5,6 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Mehr als die Hälfte des Personals (56 257) war wissenschaftlich oder künstlerisch tätig, 50 200 Personen arbeiteten in der Verwaltung der Hochschulen.

Die Zahl des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 9,6 Prozent, im Vergleich zu 2004 sogar um 26 Prozent. Beim hauptberuflich beschäftigten wissenschaftlichen Personal ist festzustellen, dass der Anteil der befristeten Beschäftigungsverhältnisse steigt. Im Jahre 2009 hatten 70 Prozent einen befristeten Vertrag, fünf Jahre zuvor waren es 65 Prozent und zehn Jahre zuvor 59 Prozent.

Das hauptberuflich tätige wissenschaftliche Personal besteht zu drei Vierteln aus wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter/-innen. Bei dieser Personengruppe ist ein Zeitvertrag die Regel (85 Prozent befristete Arbeitsverhältnisse). Bei den Professor(-inn)en, die ein Fünftel des hauptberuflichen Personals ausmachen, hat nur jede(r) fünfte eine befristete Beschäftigung.

(Redaktion)


 


 

Hochschulen
Vorjahr
Vergleich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Personal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: