Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Peter Jamin

Peter Jamin - Seite 2

Jens Spahn

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Minister Spahn ohne Plan

Unser Kolumnist Peter Jamin findet, dass im "Sanierungsfall Kranken- und Pflegekräfte" von der Politik ein neues Denken gefragt ist: Es braucht eine Langzeitplanung mit entsprechenden Maßnahmen für die nächsten 10 bis 20 Jahre.  mehr…
Geht doch: Das Fahrrad-Angebot in den Großstädten wird größer und größer...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Revolution für das Fahrrad

In ganz Deutschland klagen die Menschen über Verkehrsstaus, Autolärm und -abgase. Unser Kolumnist Peter Jamin fordert eine Abkehr von der Reanimation den Pkw-Verkehrs und eine Revolution für Fahrrad, Carsharing und ÖPNV-Bus- und-Bahn.  mehr…
Zwei Kicker beim Präsidenten - diesmal beim deutschen Bundespräsidenten!

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Der Bundespräsident als Pressesprecher

Die Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil haben Bundespräsident Walter Steinmeier getroffen und lange mit ihm gesprochen. Beiden war es - so der Bundespräsident auf Facebook - wichtig, entstandene Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Unser Kolumnist Peter Jamin findet, dass es nicht richtig war, das deutsche Staatsoberhaupt als Pressesprecher zu missbrauchen.  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Brötchen-Kaufen mit FDP-Lindner

In dieser Woche hat unser Kolumnist Peter Jamin viele Brötchen gekauft. Er wollte doch einmal überprüfen, ob der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner Recht hat. Ob die Deutschen beim...  mehr…
Da gingen die Lichter aus...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Fang-den-Dieb-Geschichte

Gut, dass wir Nachbarn haben, die aufpassen. Bei nebenan.de, dem Nachbarschaftsportal, über das unser Kolumnist Peter Jamin bereits vor einiger Zeit schon in seiner Kolumne berichtet hat, geht es...  mehr…
Hölzern, aber Fahrrad - kann man damit auch auf dem Holzweg radeln?

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Fahrrad-Stern-Fahrt und eBike-Spaß

Heute geht es in der Kolumne von Peter Jamin noch einmal über Fahrräder und eBikes. Das Thema kann nicht oft genug gerade in den Großstädten behandelt werden. Denn schließlich sind diese...  mehr…
Unfall. Verletzte. Fahrt in die Klinik - direkt hinein in den Pflegenotstand?

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Gastarbeiter-Programm für die Pflege

Wir brauchen ein neues Gastarbeiter-Programm für die Pflege in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen, meint unser Kolumnist Peter Jamin. Wie in den 1950er bis 1970er Jahren. Als unsere...  mehr…
Jens Spahn

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Zweite Krankenschwester schreibt dem Krankenminister

"Katastrophenbeseitigung" nennt die 26-jährige Krankenschwester Sophy Baier ihren Job in einem "Offenen Brief" an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Unser Kolumnist Peter Jamin ist der Meinung,...  mehr…
Da drauf liegt immer ein kluger Kopf? Egal, Hauptsache gut erzogen...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Herrchen an die Leine

Jüngst wurde wieder darüber diskutiert, ob man einen Hund, der einen Menschen torgebissen hat, einschläfern sollte. Die Meinungen gehen da auseinander. Die einen sind fürs Lebenlassen, weil die Tiere...  mehr…
Ja, mien iss mim Radl da...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Cyclingworld und Critical Mass

Fahrrad fahren ist mehr als Fortbewegung von A nach B. Mit dem richtigen Konzept kann eine Stadt aktiv umweltfreundliche Stadtplanung betreiben. Unser Kolumnist Peter Jamin hat sich aus Anlass der...  mehr…
Offener Brief an den Gesundheitsminister via Facebook

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Krankenschwester kritisiert Krankenminister

Kaum im Amt hat sich der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit einer dummen Bemerkung zu Hartz 4 ins Gespräch gebracht. Er sollte sich besser um sein Kerngeschäft kümmern: zum Beispiel um...  mehr…
Cappuccino im Café - statt werkeln im Netz...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Der nette Nachbar von nebenan.de

Netzwerken mit der Nachbarschaft ist beliebt. Unser Kolumnist Peter Jamin macht da mit und schreibt, warum er es gut findet, dass eine alte Idee jetzt endlich Karriere macht.  mehr…
Abschied fällt selten leicht.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Bei Bedarf am liebsten Suizid

Der letzte "Tatort" veranlasste nicht nur unseren Kolumnisten Peter Jamin, sich mit dem Thema Suizid auseinanderzusetzen.  mehr…
Damals Schlagzeilen, noch heute - als TV-Dokumentation - ein verstörender Fall

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die vergessenen Opfer von Verbrechen

Nach Verbrechen und Katastrophen stehen die Opfer nur kurze Zeit im Mittelpunkt des Geschehens - dann werden sie vergessen. Unser Kolumnist Peter Jamin hat schon 1994 über diese vergessenen Opfer ein...  mehr…
 Kalte Stelle Haltestelle - aber aucxh ein Ort für coole Gespräche...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Eine echt schlaue Bundesregierung in Berlin

Die Überlegung, den öffentlichen Nahverkehr in den Städten kostenfrei anzubieten, und Diesel-Pkw in den Städten zu verbieten, ergänzen sich ideal. Das jedenfalls findet unser Kolumnist Peter Jamin,...  mehr…
mmm

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Der gesteuerte Hass der Hetzer

Wie wichtig Facebook für die Streitkultur in unserer Gesellschaft ist und wie Rechtsextreme das ausnutzen, zeigte jüngst eine Analyse zum Thema "Hass". Unser Kolumnist Peter Jamin sieht sich...  mehr…
Demagogie und Hetze - die Menge brüllt mit.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

AfD - die Hetzer-Partei

Vor einigen Tagen wurde unser Kolumnist Peter Jamin von einer Bekannten gefragt, warum er in Gesprächen und Blogs die "Alternative für Deutschland" als Hetzer-Partei bezeichne. Er kann kann das...  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Scherze für den Narrentalk (the day after)

In der närrischen Zeit sollten - im besten Fall - nicht nur die Büttenredner einen Strauß Humor mitbringen - auch das Narrenvolk darf zu jedem guten Scherz bereit sein. Aber was soll man da erzählen?...  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Wasserkrise im Bundestag

Es gibt Dinge, die gibt's nicht. Bisher haben wir uns ja keine Gedanken darüber gemacht, ob unsere Abgeordneten im Deutschen Bundestag während ihrer Marathonsitzungen auch genug trinken. Jetzt...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: