Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Preisanalyse Düsseldorf und Umland

Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen werden teurer

Der Online-Marktplatz ImmobilienScout24 hat seine Preisanalyse "Neubau-Kauf-Map" für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser in Düsseldorf und Umland vorgestellt. Das wenig überraschende Ergebnis: Die Kaufpreise steigen überall weiter an.

Ein neu errichtetes Düsseldorfer Einfamilienhaus kostete zum Jahresende 2018 im Durchschnitt 706.976 Euro, also 7,1 Prozent mehr als Ende 2017. Damit sind Neubau-Häuser in der Landeshauptstadt mit Abstand die teuersten der ganzen Region. Auf Platz 2 liegt der Kreis Mettmann, hier stiegen die Preise für neue Einfamilienhäuser um 6,4 Prozent auf 499.868 Euro im Schnitt. Wer im Rhein-Kreis Neuss ein neues Haus erwerben möchte, zahlt im Durchschnitt 474.111 Euro (+ 8,7 Prozent). Die höchste Steigerungsrate verzeichnen Neubau-Häuser in Mülheim an der Ruhr mit plus 8,9 Prozent auf 459.249 Euro im Durchschnitt. Vergleichsweise günstig sind neue Einfamilienhäuser in Solingen zu bekommen: 354.051 Euro im Schnitt, bei einem Preisanstieg von moderaten 1,1 Prozent. In Duisburg ziehen die Preise hingegen um 8,2 Prozent auf durchschnittlich 370.568 Euro an.

Düsseldorf-Carlstadt am teuersten

Die teuersten Neubau-Eigentumswohnungen befinden sich in Düsseldorf-Carlstadt mit Durchschnittspreisen von 8.138 Euro pro Quadratmeter (+ 10,1 Prozent). Auf Rang 2 liegt die Düsseldorfer Altstadt mit Quadratmeterpreisen in Höhe von 7.805 Euro (+ 11,1 Prozent) für Neubauwohnungen. In Oberkassel schlägt der Neubauquadratmeter im Durchschnitt mit 7.334 Euro (+ 9,5 Prozent) zu Buche. Die prozentual höchste Steigerung verbucht der Stadtteil Flehe mit plus 11,8 Prozent auf 4.826 Euro pro Quadratmeter. Am günstigsten sind neue Eigentumswohnungen in Himmelgeist mit Quadratmeterpreisen von 2.804 Euro (+ 4,2 Prozent) im Schnitt. Ebenfalls erschwinglich ist Garath mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen in Höhe von 3.112 Euro (+ 7,2 Prozent). Wer eine Neubau-Eigentumswohnung in Düsseldorf-Lichtenbroich kaufen will, muss mit Quadratmeterpreisen von 3.181 Euro (+ 6,2 Prozent) kalkulieren.

Die komplette Preisanalyse gibt es hier.

Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen beziehen sich auf eine 80 Quadratmeter große 3-Zimmer-Wohnung, erbaut in den Jahren 2016/17/18 und mit mittlerem Ausstattungsstandard in Düsseldorf. Die Preise wurden aufgrund aller bei ImmobilienScout24 inserierten Neubauobjekte in Düsseldorf mit diesen Merkmalen ermittelt. Der Prozentwert beschreibt das Preiswachstum zwischen dem vierten Quartal 2017 und dem vierten Quartal 2018.

Die durchschnittlichen Hauspreise beziehen sich auf ein Einfamilienhaus mit 130 Quadratmeter Wohnfläche, erbaut zwischen 2016 und 2018 auf 600 Quadratmeter Grundfläche und mit guter Ausstattungsqualität. In der Analyse wurden ca. 20.000 Häuser berücksichtigt, die zwischen 2016 und 2018 bei ImmobilienScout24 angeboten wurden. Der Prozentwert beschreibt das Preiswachstum zwischen dem vierten Quartal 2017 und dem vierten Quartal 2018.

(Redaktion)


 


 

Preisanalyse Düsseldorf
Einfamilienhäuser
Eigentumswohnungen
ImmobilienScout24
Neubau-Kauf-Map Düsseldorf und Umland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preisanalyse Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: