Weitere Artikel
Prognose für Gesamtjahr bestätigt

Henkel mit gutem zweiten Quartal

Der Konsumgüterhersteller Henkel konnte im zweiten Quartal 2015 sowohl den Umsatz als auch den Gewinn steigern. Vor allem der Bereich Waschmittel konnte deutlich zulegen.

"In einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld verzeichnete Henkel im zweiten Quartal eine insgesamt gute Geschäftsentwicklung. Wir haben Umsatz und Ergebnis erneut zweistellig gesteigert. Die gute organische Umsatzentwicklung, die Zukäufe aus dem Vorjahr und vor allem der starke US-Dollar gaben hierfür den Ausschlag. Die Wachstumsmärkte trugen mit einem starken organischen Umsatzanstieg wieder überdurchschnittlich zum Wachstum bei", sagt Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von Henkel. Bezogen auf die Entwicklung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 sagte Rorsted: "In der ersten Jahreshälfte konnten wir den Umsatz um fast 1,1 Milliarden Euro auf über 9,1 Milliarden Euro steigern. Mit einem organischen Umsatzanstieg von 3,0 Prozent, einer bereinigten Umsatzrendite von 16,2 Prozent und einem Wachstum beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie von 12,3 Prozent sind wir auf gutem Weg, unsere Ziele für das Gesamtjahr 2015 zu erreichen.“

Entwicklung im zweiten Quartal

Im zweiten Quartal 2015 stieg der Henkel-Umsatz erneut zweistellig um 13,5 Prozent auf rund 4,7 Milliarden Euro. Bereinigt um positive Wechselkurseffekte in Höhe von 7,3 Prozent verbesserte sich der Umsatz um 6,2 Prozent. Der bereinigte Umsatz stieg um 2,4 Prozent. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care zeigte ein besonders gutes organisches Umsatzplus von 4,3 Prozent. Ein positives organisches Umsatzwachstum von 1,9 Prozent erzielte der Unternehmensbereich Beauty Care. Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies verzeichnete ebenfalls einen positiven organischen Zuwachs von 1,7 Prozent. Das um einmalige Erträge, einmalige Aufwendungen sowie Restrukturierungsaufwendungen bereinigte betriebliche Ergebnis stieg um 14,0 Prozent von 674 Millionen Euro auf 768 Millionen Euro. Das berichtete betriebliche Ergebnis ( Marge -jahresueberschuss-gewinn-berechnung-kennzahl-_id36954.html'>EBIT ) wuchs um 21,4 Prozent von 589 Millionen Euro auf 715 Millionen Euro. Die bereinigte Umsatzrendite legte um 0,1 Prozentpunkte auf 16,4 Prozent zu. Die berichtete Umsatzrendite stieg um 1,0 Prozentpunkte von 14,2 Prozent auf 15,2 Prozent.
Der bereinigte Quartalsüberschuss nach Abzug nicht beherrschender Anteile wuchs um 11,8 Prozent von 499 Millionen Euro auf 558 Millionen Euro. Der berichtete Quartalsüberschuss stieg um 19,1 Prozent von 446 Millionen Euro auf 531 Millionen Euro. Nach Abzug nicht beherrschender Anteile in Höhe von 10 Millionen Euro erhöhte sich der Quartalsüberschuss auf 521 Millionen Euro (Vorjahresquartal: 441 Millionen Euro).

Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) stieg um 11,2 Prozent von 1,16 Euro auf 1,29 Euro. Berichtet legte es von 1,02 Euro auf 1,20 Euro zu.

Ausblick für 2015 bestätigt

Rorsted bestätigte den bisherigen Ausblick für das Geschäftsjahr: "Wir erwarten 2015 ein organisches Umsatzwachstum von 3 bis 5 Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir mit einer Steigerung auf etwa 16 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Anstieg von etwa 10 Prozent."

(Redaktion)


 


 

zweiten Quartal 2015
Kasper Rorsted
Umsatz
EBIT
Prognose
Ausblick

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: