Weitere Artikel
Provinzial Rheinland

Sachversicherer auf Wachstumskurs

Die Provinzial Rheinland hat erste Geschäftszahlen für das Jahr 2016 veröffentlicht. Diese deuten darauf hin, dass das vergangene Jahr äußerst erfolgreich für den Sachversicherer war.

Nach vorläufigen Geschäftszahlen konnten die Sachversicherer der Provinzial Rheinland Gruppe im vergangenen Jahr ein Beitragswachstum von 5,5 Prozent auf 1,42 Milliarden Euro erreichen. Gut gelaufen ist das Jahr vor allem in den Sparten Kraftfahrt, Hausrat und Wohngebäude. Besonders die Wohngebäude-Sparte konnte im Neugeschäft deutlich zulegen - und zwar um knapp 11 Prozent, obwohl das Unternehmen hier bereits Marktführer im Rheinland ist. In der Lebensversicherung gingen die Beiträge nach vorläufigen Schätzungen dagegen um etwa 9 Prozent auf 1,2 Mrd. Euro zurück, was insbesondere am Rückgang der Einmalbeiträge liegt, die für das Neugeschäft limitiert wurden. 2016 hatte die Provinzial Rheinland mehrere größere Schadenereignisse zu verkraften, vor allem durch die Unwetterserie im Frühsommer 2016, die mit über 60 Millionen Euro Schäden zu Buche geschlagen hat. Die Combined Ratio im selbst abgeschlossenen Geschäft der Provinzial Rheinland, also die Summe von Schadenaufwand und Kosten im Verhältnis zu den verdienten Bruttobeiträgen, wird bei voraussichtlich 91,5 Prozent liegen, was immer noch deutlich unter dem voraussichtlichen Marktdurchschnitt (96 Prozent) liegt. Die Provinzial Rheinland Holding erwartet ein Jahresergebnis, das oberhalb des Vorjahres (44 Millionen Euro) liegen wird.

(Redaktion)


 


 

Provinzial Rheinland
Geschäftsjahr 2016
Gewinn 2016

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Provinzial Rheinland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: