Weitere Artikel
Beständig gewachsen

PSD Bank erhöht Dividende

„Beständig gewachsen und anständig verdient“: So fasst die PSD Bank Rhein-Ruhr, Düsseldorf-Dortmund, das Geschäftsjahr 2010 zusammen. Der Jahresüberschuss beträgt 6,8 Millionen Euro – das sind 9,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dividende soll auf Grund des guten Ergebnisses von 5 auf 7,5 Prozent erhöht werden.

Die Genossenschaftsbank konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 5.658 neue Kunden gewinnen. Vorstandsvorsitzender Erhardt Fellmin hob außerdem den um zwölf Prozent erhöhten Zinsüberschuss hervor: Das sei nur möglich mit beständigem Wachstum, nicht mit Hauruck-Marketing und Lockangeboten.

Wie die PSD Bank Rhein-Ruhr berichtete, war das Eigenheim als „Betongold“ weiterhin stark gefragt. Der Gesamtbestand der Baukredite wuchs um 2,1 Prozent - von 2,256 Mrd. Euro auf 2,303 Mrd. Euro. Die Neuzusagen bei der Baufinanzierung beliefen sich auf 325 Mio. Euro bzw. 3.919 Stück und erreichten damit fast die Rekordzahl des Vorjahres, in dem der Zuwachs bei über 50 Prozent gelegen hatte.

Die Ratenkredit-Zusagen betrugen 40,3 Millionen Euro. Das sei weniger gewesen als im Vorjahr mit 46,2 Millionen Euro. Allerdings sei das Vorjahr geprägt gewesen von dem Turbo-Schub der Abwrackprämie. In 2010 sank die Zahl der neu zugelassenen Autos um fast 25 Prozent. Somit stehe die Genossenschaftsbank mit einer Neugeschäftsverringerung um nur 12 Prozent recht gut da. Im Vergleich zu dem Jahr vor der Abwrackprämie liegen die Kreditzusagen bei einem Plus von 33 Prozent.

Der Gesamtbestand im Kreditgeschäft wuchs um fast 50 Millionen Euro auf 2,38 Milliarden Euro – das ist ein Plus von 2,1 Prozent.

Geldanlagen gestiegen

Der Gesamtbestand bei Geldanlagen wuchs um 59 Millionen auf - ebenfalls - 2,38 Mrd. Euro – ein Plus von gut 2,5 Prozent. Diesen Zuwachs habe verbucht werden können, obwohl im großen Umfang Kundengelder fällig wurden, und zwar 418 Millionen Euro. Es seien kurzfristige Geldanlagen gefragt gewesen, weil viele Anleger auf eine Zinswende setzten und sich zurzeit nicht lange binden wollten.

Wie Vertriebsvorstand August-Wilhelm Albert erläuterte, begrüße er die Idee von Bundesverbraucherschutz-Ministerin Ilse Aigner, Testkäufer zu Banken zu schicken, um die Qualität der Anlageberatung zu überprüfen. Die PSD Bank Rhein-Ruhr sei schon vor drei Jahren auf diese Idee gekommen. „Unsere detaillierten Auswertungen zeigen immer wieder, dass unsere Kundenberater sehr engagiert die Interessen des Kunden analysieren und bedarfsgerechte Empfehlungen geben“, so Vorstand Albert.

(Redaktion)


 


 

Vorjahr
PSD BankRhein-Ruhr
Plus
Gesamtbestand
Geldanlagen
Abwrackprämie
Jahresüberschuss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vorjahr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: