Weitere Artikel
Air Berlin

Im ersten Halbjahr 2011 bei den Passagierzahlen im Steigflug

In den ersten sechs Monaten des Jahres haben mehr als 16,4 Mio. Passagiere das Streckennetz von Air Berlin genutzt. Das entspricht einem Plus von 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

"Die Passagierzahl wäre ohne die politischen Unruhen in Nordafrika weit höher gewesen", so Yasmin Born, Presse-sprecherin des Unternehmens, gegenüber pressetext. Allein im Juni hat die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands, die 8.900 Mitarbeiter beschäftigt, die Zahl der Passagiere um vier Prozent auf 3,47 Mio. Passagiere gesteigert. Die Auslastung der Flotte ist von Januar bis Juni um drei Prozentpunkte auf 75,3 Prozent gestiegen.

Trotz der positiven Passagierzahlen ist der Start ins Jahr 2011 für Air Berlin alles andere als einfach gewesen: Zwar hat die Gesellschaft im ersten Quartal den Umsatz um zwei Prozent auf 751,6 Mio. Euro gesteigert, das Nettoergebnis ist jedoch von minus 93,6 Mio. im Vorjahr auf minus 120,6 Mio. Euro gesunken.

Die Fluggesellschaft bleibt trotz des unter den Erwartungen gebliebenen ersten Quartals für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres verhalten zuversichtlich. CEO Joachim Hunold:  "Wir gehen unverändert von höheren Umsätzen und einem positiven operativen Ergebnis für das Gesamtjahr aus, wenn die Rahmenbedingungen sich nicht noch weiter verschlechtern, denn der Nachfrage- und Buchungstrend ist positiv."


(pressetext.com)


 


 

Passagierzahl
Air Berlin
Fluggesellschaft
Quartal
Halbjahr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Passagierzahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: