Weitere Artikel
Quartalsbilanz

Gerresheimer AG legt im Umsatz wieder zu

Bei der Gerresheimer AG verlief das dritte Quartal "erwartungsgemäß gut", meldet das Unnternehmen.

Uwe Röhrhoff, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG. "Im dritten Quartal haben wir ein sehr gutes Ergebnis erreicht. Verbesserungen im operativen Geschäft sowie der Erfolg der jüngsten Zu- und Verkäufe zeigen sich in zweistelligen Zuwachsraten beim Ergebnis. Jetzt stehen wir kurz vor dem Verkauf unserer Laborglassparte. Somit fokussieren wir uns noch stärker auf unsere Kernkompetenz, auf das Geschäft mit Primärverpackungen und Produkten zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten."

Der Umsatz des Herstellers von Pharmaverpackungen stieg im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016 (1. Juni bis 31. August 2016) um 8,4 Prozent auf EUR 373,1 Mio. Organisch, d.h. bereinigt um Währungseffekte, Akquisitionen und Desinvestitionen, legte der Umsatz im dritten Quartal um 1,4 Prozent zu.

  • Beim Geschäft mit Injektionsfläschchen, Ampullen und Karpulen aus Glas setzte sich der positive Trend der letzten Quartale, insbesondere in Amerika, weiter fort.
  • Leicht wachstumsdämpfend wirkte sich die geplante Erweiterung einer großen Schmelzwanne in dem Kosmetikglaswerk in Tettau, Deutschland, aus.
  • Bei medizinischen Kunststoffsystemen entwickelte sich insbesondere der Verkauf von Inhalatoren gut.
  • Außerdem lagen im dritten Quartal die Umsätze mit Entwicklungsleistungen und Werkzeugen bei neuen Projekten mit medizinischen Kunststoffsystemen über dem Vergleichswert des Vorjahres.

(Redaktion)


 


 

Quartal
Kunststoff
Geschäft
Gerresheimer AG
Pharmaverpackungen
Umsatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Quartal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: