Weitere Artikel
Neu in Düsseldorf

Quickwell Lounge: Entspannung, Massage, Erholung pur

Der Stress im Business-Alltag holt jeden ein. Nur wer schnell und flexibel reagiert, zählt zu den Gewinnern. Dabei bleibt der Körper auf der Strecke und irgendwann streikt die Seele. Deshalb wird es immer wichtiger, sich eine Auszeit zu gönnen. In der neu eröffneten Düsseldorfer Quickwell Lounge finden Geschäftsleute Entspannung pur. Die Oase mitten in der Großstadt bietet innovative Massage-Geräte, köstliche Snacks und gesunde Getränke, Erholung im Zen-Garten, belebende Düfte und mit Powerplate ein effektives Fitnessprogramm.

In Asien, Australien und Amerika sind die täglichen Auszeiten längst üblich. In der Mittagspause nutzen hier Geschäftsleute 15 Minuten Massagen, um sich zu vitalisieren, entspannen und neue Energien zu tanken. Bei uns verbindet man Erfolg jedoch immer noch mit Stress. Ganz allmählich ändert sich das Bewusstsein und der Trend schwappt zu uns herüber. „Wir leben in einer turbulenten Zeit und da erkennen viele Menschen, dass sie mehr auf ihren Körper achten und an sich und ihre Gesundheit denken müssen“, betont Birgitt Smelty, die zusammen mit ihrem Mann die Quickwell Lounge in Düsseldorf eröffnet hat.

15 Minuten Auszeit

Das Quickwell Lounge Konzept zielt auf die 15 Minuten Auszeit im Alltag ab. Kleine Einheiten also, um die Seele baumeln zu lassen und aufzutanken. So bietet die Oase eine Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten zu günstigen Preisen an. Hier gibt es nahrhafte Snacks und gesunde Getränke, belebende Düfte und Entspannungsmusik. Die Einzelkabinen sind mit modernen Massagegeräten ausgestattet.

Die Chi Maschine zum Beispiel erhöht die Fettverbrennung und verbessert die Sauerstoffversorgung. In nur zehn Minuten ist der Kunde wie nach einem 90-minütigen Spaziergang wieder fit und munter. Jeder, der lange vor dem PC sitzt, kennt die Verspannungen im Rücken und am Hals.

Hier ist besonders der Shiatsu Sessel zu empfehlen, der wie von Hand massiert. Die Verspannungen werden in kürzester Zeit aufgelöst und die Energien fließen wieder. Die Geschäftsinhaberin Birgitt Smelty entspannt sich am liebsten nach koreanischem Vorbild bei einer Jade Massage mit warmen Jadekugeln. Die Wärme dringt in den Körper und stellt den Harmoniefluss wieder her. Das Positive an allen Massage Varianten: Man kann die Kleidung anbehalten und muss keinen Termin vereinbaren.

Im Zen-Garten lädt die Quickwell Lounge bei einem Capuccino oder gesundem Getränk zu einer Fußreflexzonenmassage ein, die die Durchblutung fördert und die Muskulatur lockert. Das ist vor allem Frauen, die den ganzen Tagen auf höheren Absätzen laufen, ein besonderer Genuss.

Stammkunden über Mundpropaganda

Inzwischen hat Quickwell Stammkunden und über Mundpropaganda nutzen immer mehr Stressgeplagte das Angebot und haben ein Abo gebucht. „Wer einmal die Hemmschwelle überwunden hat, kommt immer wieder. Dazu gehören viele Kunden aus der Werbebranche, den Medien und aus der IT-Branche“, erzählt Birgitt Smelty. Eine besondere Anziehungskraft übt auch das Powerplate Fitnessprogramm aus. „Das ist der Renner“, freut sich die Inhaberin. Ursprünglich wurde Powerplate für Kosmonauten im Weltall entwickelt. Man kann mit 15 Minuten, am besten zwei bis drei Mal in der Woche 97 Prozent des Muskelvolumens aktiveren, aufbauen und straffen. Und das alles, ohne zu schwitzen.

Mobile Entspannungsoase

Neben der Quickwell Lounge, erobern die beiden Gründer Birgitt und Dirk Smelty auch den Bereich der mobilen Entspannungsoasen.

Der Quickwell Cube kann innerhalb von kürzester Zeit überall aufgebaut werden und ist besonders interessant für Events, Messen, Kongresse, Firmen und große Veranstaltungen. Das erkennen auch Konzerne wie Henkel, Bayer oder Lufthansa, die bereits Interesse signalisieren. „Wir können uns den Einsatz des Quickwell Cubes auch an Flughäfen, in Golf-Clubs oder in Hotels vorstellen“, sagt Birgitt Smelty und man ahnt, dass sie bereits die ersten Kontakte zu den Branchen geknüpft hat.

Franchisekonzept

Langfristiges Ziel der beiden Geschäftsinhaber Dirk und Birgitt Smelty ist, dass ihre Geschäftsidee auch in anderen Städten als Franchisekonzept umgesetzt wird. Der Selfness-Trend kommt und von dem Boom wird Quickwell profitieren.

(Redaktion)


 


 

Quickwell
Quickwell Lounge
Powerplate Birgitt Smelty
Dirk Smelty

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Quickwell" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: