Weitere Artikel
„11. Tour de Düsseldorf“

Rallye mit Oldtimern aus Frankreich

Sie sind ein optisches Highlight des Düsseldorfer Sommers: Die seltenen französischen Oldtimer der „Tour de Düsseldorf“. Über 150 dieser automobilen Raritäten mit Baujahr vor 1978 gehen am 14. und 15. Juli auf eine gemütliche Rallye.

Die „Tour de Düsseldorf“ ist seit vielen Jahren die größte Rundfahrt französischer Oldtimer in Deutschland. Die Strecke der elften Auflage führt die Fahrer an den malerischen Niederrhein und zurück nach Düsseldorf.

Die Tour ist eingebettet ins 12. Düsseldorfer Frankreichfest, das vom 13. bis zum 15. Juli zur „grande fête française“ in die Altstadt einlädt. Start und Ziel der Rallye ist der Burgplatz. Während der ca. 120 km langen Rundfahrt müssen zahlreiche Aufgaben und Rätsel gelöst werden. Die stimmungsvolle Oldtimer-Rallye ist komplett ausgebucht. Einige seltene Vorkriegsklassiker wurden angemeldet, auch viele attraktive Fahrzeuge aus den 50er, 60er und 70er Jahren sind dabei.

Sonntag ist der Tag der Sieger

 Das große Finale der „Tour de Düsseldorf“ steigt am Sonntag von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Hier müssen weitere Aufgaben gelöst werden – wie immer drehen sich alle rund um das Thema „Oldtimer“. Ein Geschicklichkeitsspiel der Verkehrswacht rundet den Aufenthalt ab. Ab 14.00 Uhr erfolgt nach einem Mittagsimbiss im französischen Ambiente am selben Ort die Siegerehrung in den einzelnen Kategorien. Gewertet werden u.a. die erfolgreichste Bewältigung der Rallye, das schönste Auto, das älteste Fahrzeug, die treueste Teilnahme sowie die weiteste Anreise. Aber auch das beste Outfit der Fahrer und die originellste Fahrzeuggeschichte werden prämiert.

(Redaktion)


 


 

Rallye
Juli
Tour
Oldtimer
Rundfahrt
Frankreichfest
Tour de Düsseldorf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: