Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
  • 15.07.2011, 02:17 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Langenfeld
  • |
  • 0 Kommentare
Gegen Stress im Urlaub

Das kleine und das große Einmaleins der Reiseapotheke

Koch es, schäl es - oder vergiss es

Besonders in südlichen Ländern erkranken viele Urlauber an Durchfallkrankheiten. Auch Übelkeit oder Erbrechen treten schnell auf und verderben so manchen Urlaub. Ein paar einfache Präparate können hier Wunder bewirken. Vergessen Sie aber nicht, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Beachten Sie dabei die üblichen Hygienevorschriften. In solchen Regionen sollte man auch niemals Mittel vergessen, um Insekten wie Mücken und Moskitos abzuwehren, bevor sie schwere Krankheiten übertragen. Deshalb ist bei starken Schmerzen und Fieber ein Gang zum Arzt dringend geboten!

Haltbarkeitsdatum nicht vernachlässigen!

Bei allen Medikamenten ist es äußerst wichtig, dass das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten ist. Bei Salben und Flüssigkeiten gilt das aufgedruckte Datum nur, wenn die Verpackungen noch ungeöffnet sind. Bei vielen Medikamenten hängt die Haltbarkeit außerdem davon ab, dass sie kühl und trocken gelagert werden.

Erkundigen Sie sich bei außereuropäischen Zielen rechtzeitig, welche Schutzimpfungen notwendig oder sinnvoll sind. Empfehlung: Ein Arztbesuch wenigstens drei Monate vor der Reise. So haben Sie genügend Zeit, eine ausreichende Schutzwirkung aufzubauen.

(fair-NEWS)


 


 

Medikament
Mittel
Reiseapotheke
Urlaub
Erklärungen
Sonnenschutz
Krankheiten
Haltbarkeit
Nase
Allerdings
Reise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Medikament" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: