Weitere Artikel
Rekordergebnis

Henkel mit starkem zweiten Quartal

Im zweiten Quartal 2017 hat Henkel einen Umsatz von 5.098 Millionen Euro und damit einen neuen Höchstwert erreicht. Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz nominal um 9,6 Prozent. Positiv ausgewirkt haben die Akquisitionen von Henkel, vor allem die Übernahme von The Sun Products Corporation.

„Henkel erreichte im zweiten Quartal eine starke Entwicklung. Umsatz, bereinigtes betriebliches Ergebnis und EBIT-Marge sowie das Ergebnis je Vorzugsaktie erreichten Höchstwerte für ein Quartal. Zu dieser positiven Entwicklung haben alle drei Unternehmensbereiche beigetragen“, sagt Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel. „Der Umsatz stieg deutlich auf rund 5,1 Milliarden Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis sowie die bereinigte EBIT-Marge haben wir weiter verbessert. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie legte zweistellig zu.“ Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) von Henkel stieg um 11,0 Prozent auf 909 Millionen Euro. Die bereinigte Umsatzrendite (EBIT) verbesserte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 17,8 Prozent. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) erhöhte sich um 10,7 Prozent von 1,40 Euro auf 1,55 Euro. Alle drei Unternehmensbereiche trugen zu diesem Wachstum bei.

Gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2017 übertraf der Umsatz von Henkel erstmalig die Marke von 10 Milliarden Euro und stieg um 11,5 Prozent auf 10.162 Millionen Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis stieg um 12,3 Prozent von 1.570 auf 1.763 Millionen Euro., die bereinigte Umsatzrendite konnte von 17,2 Prozent auf 17,4 Prozent erhöht werden. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie stieg um 10,9 Prozent oder 29 Cent von 2,67 Euro auf 2,96 Euro.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt Henkel seinen Ausblick. Der Konzern erwartet ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent und geht davon aus, dass das Wachstum der Unternehmensbereiche jeweils in dieser Bandbreite liegen wird. Gegenüber dem Jahr 2016 erwartet Henkel bei der bereinigten Umsatzrendite (EBIT) eine Steigerung auf mehr als 17,0 Prozent. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) rechnet Henkel mit einem Anstieg zwischen 7 und 9 Prozent.

(Redaktion)


 


 

Rekordergebnis
zweites Quartal 2017
erstes Halbjahr 2017
Umsatz
EBIT
The Sun Products Corporation
Hans Van Bylen
Rendite

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rekordergebnis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: