Weitere Artikel
Rekordtag

Herbstferien: Am Düsseldorfer Airport wird es eng

Herbstferien in NRW. Dazu abgesagte Flüge, weil das Personal von TUIfly von einer rätselhaften Epidemie ereilt wird. Am Düsseldorfer Airport wird es eng.

Allein am ersten Ferienwochenende, von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Oktober, begrüßt der Flughafen 255.000 Fluggäste bei etwa 1.900 Flugbewegungen. Absoluter Spitzentag ist der letzte Schultag (Freitag, 7. Oktober) mit rund 89.500 Passagieren und 720 Starts und Landungen.

Noch nie zuvor in seiner Geschichte hat der Airport an einem Tag so viele Fluggäste gezählt. Zum Vergleich: Durchschnittlich starten und landen rund 61.580 Passagiere täglich am Rhein – bei 576 Flugbewegungen.

Zahlreiche Urlauber verabschieden sich in die Sonne. Der Düsseldorfer Airport rechnet bis zum 23. Oktober mit fast 1,4 Millionen Passagieren. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Plus von 4,8 Prozent. In den zwei Wochen werden mehr als 11.000 Starts und Landungen, das sind 5,7 Prozent mehr als 2015, erwartet.

Allerdings: TUIfly hat für den heutigen Freitag acht Starts und Landungen nach/aus Palma de Mallorca (zwei Verbindungen), Heraklion, Fuerteventura, Las Palmas, Araxos, Kos und Dalaman gecancelt. Für Flüge, die TUIfly im Auftrag der Air Berlin durchführt, sind derzeit keine Auswirkungen bekannt. 


(Redaktion)


 


 

Düsseldorfer Airport
Fluggäste
Herbstferien
Passagieren
Flughafen
Oktober
Starts
TUIfly
Flüge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorfer Airport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: