Weitere Artikel
Restaurantgäste staunten

Geprellter Lieferant nimmt Schnitzel vom Teller

Auf ungewöhnliche Weise hat der Fleischlieferant eines Aachener Restaurants am Mittwochabend eine ausstehende Geldforderung eingetrieben: Er sammelte bei den Restaurantgästen die bereits zubereiteten Steaks und Schnitzel wieder ein.

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, hatte der Mann dem Gasthaus wie jeden Abend hochwertige Fleischwaren geliefert. Dabei sollte auch die Rechnung vom Vortag in Höhe von rund 400 Euro beglichen werden. Da dieser Betrag zunächst nicht verfügbar war, wurde der Lieferant auf den kommenden Tag vertröstet. 

Damit war der Mann aber nicht einverstanden und es entwickelte sich ein lautstarker Streit, der auch den Restaurantgästen nicht verborgen blieb. Schließlich packte der erboste Lieferant die soeben gelieferten Fleischwaren wieder ein, darunter auch jene, die schon in der Pfanne gebraten wurden. Da ihm dies aber nicht reichte, eilte er in die Gaststube und nahm auch etwa 20 Gästen die Fleischstücke wieder vom Teller. Er packte das Fleisch in eine Kiste und fuhr davon. Die Gäste hätten «mit Erstaunen» auf diese Aktion reagiert, hieß es im Polizeibericht.

(ddp/poh/ton)


 


 

Restaurantgäste
Schnitzel
Teller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Restaurantgäste" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: