Weitere Artikel
Eine Region – Ein System

"eVergabe" bald Standard für öffentliche Aufträge

Komfortabel und kostenlos – wenn es um öffentliche Ausschreibungn geht, setzt die Stadt Neuss auf die "elektronische Vergabe". Doch nicht jedes Unternehmen kennt sich mit dem Prozedere aus.

„Eine Region – Ein System“ – so lautet der Titel einer Informations- und Schulungsveranstaltung zur „elektronischen Vergabe“ (eVergabe), die am 6. April 2011, um 16 Uhr in der Stadthalle Neuss gemeinsam von den Stadtentwässerungsbetrieben Köln, dem Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Neuss durchgeführt wird. Alle Firmen die an öffentlichen Vergabeverfahren teilnehmen oder dies zukünftig planen, sollten sich diesen Termin im Kalender anstreichen. Unter anderem wird ganz praxisnah vorgeführt, wie einfach eine elektronische Vergabe – von der Registrierung bis zur Angebotsabgabe – mit der Anwendung ‚subreport ELViS’ ist.

Die Stadt Neuss setzt dieses moderne Methode bereits seit 1. Januar des vergangenen Jahres ein. Davon profitieren alle beteiligten Akteure: Die Firmen kommen komfortabel und kostenlos an die Ausschreibungsunterlagen im Internet. Diese können sie dann mit ihrer eigenen Software elektronisch verarbeiten und direkt wieder – medienbruchfrei – zurücksenden. Nicht zuletzt, weil der Postweg entfällt, kann die Neusser Verwaltung schneller das beste Angebot ermitteln und somit zeitnah Material und Dienstleistungen beschaffen.

Auch ist die Bedienung des Programmes „subreport Elvis“ sehr einfach. Dadurch wird sichergestellt, „dass die Unternehmen nicht von den technischen Hürden einer Vergabeplattform abgeschreckt werden“, erläutert Bürgermeister Herbert Napp (Foto). In den Rückmeldungen heben die Bewerber besonders positiv hervor, dass die elektronischen Vergabeunterlagen klare Vorteile gegenüber den alten Papierunterlagen haben: Die Unterlagen sind jetzt kostenfrei, schneller, einfacher und qualitativ hochwertiger zu erhalten. Dadurch dass der Prozess elektronisch durchgeführt wird, werden zudem Fehler bei der Angebotsabgabe reduziert und die Angebotsfrist kann bis zum letzten Moment voll ausgeschöpft werden. Experten gehen davon aus, dass eVergabe in naher Zukunft zum Standard bei der Vergabe öffentlicher Aufträge wird.

Um wichtige Informationen an die Firmen weiterzugeben, hat sich die Stadt Neuss, nach der Einführungsveranstaltung im Dezember 2009, zur Durchführung einer zweiten Informationsveranstaltung zusammen mit den Stadtentwässerungsbetriebe Köln, dem Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Neuss entschieden. Die drei öffentlichen Auftraggeber betreuen zusammen rund 450 Vergabeverfahren mit einem Gesamtvolumen von rund 90 Millionen Euro. Ziel der Veranstaltung ist es, dass alle Beteiligten künftig noch mehr von den Vorteilen der eVergabe profitieren. Weitere Auskünfte und Anmeldeunterlagen zur Veranstaltung sind bei der Zentralen Vergabestelle im Neusser Rathaus per eMail unter [email protected], telefonischunter 02131/90-2521, -2531, -2525, oder per Fax an 02131/902523 zu erhalten.

(Redaktion)


 


 

Vergabe
Neuss
StadtNeuss
Einführungsveranstaltung
Rhein-Kreis Neuss
Standard
StadtentwässerungsbetriebeKöln

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vergabe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: